Die Haftung des Strassenerhalters im untergeordneten Strassennetz

Jeder Verursacher und jedes Opfer eines Verkehrsunfalls sucht aus begreiflichen Gruenden neben des unmittelbaren Unfallbeteiligten nach (weiteren) Schuldigen oder zumindest Verantwortlichen, die er zur Haftung heranziehen kann. Manchmal gibt es auch tatsaechlich Anknuepfungspunkte, die Rueckschluesse auf einen Haftungsanspruch seitens des Strassenerhalters zulassen. Allerdings truebt wohl der Umstand einer haftungsrechtlichen Privilegierung von Wegehaltern des Optimismus, auf leichtem Wege Ansprueche durchsetzen zu koennen. Dieserr Beitrag beleuchtet die Wegehalterhaftung des Paragraph 1319a ABGB mit besonderem Schwerpunkt auf Strassen mit oeffentlichem Verkehr, die ohne gesonderte vertragliche Vereinbarung und kostenlos von jedermann benuetzt werden koennen.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: References;
  • Pagination: 14-20
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01592654
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 4 2016 6:43AM