Klimawandelanpassung und Energiewende - Modellvorhaben zum neuen Leitbild der Raumordnung

Die Ministerkonferenz fuer Raumordnung (MKRO) hat mit ihrem Beschluss vom 03.06.2013 einen umfassenden Diskussionsprozess ueber die Leitbilder und Handlungsstrategien der Raumentwicklung angestossen. Die MKRO hat ihre Vorschlaege unter den drei grossen Ueberschriften "Wettbewerbsfaehigkeit staerken", "Daseinsvorsorge sichern" und "Raumnutzung steuern" zusammengefasst. Im letztgenannten Kapitel sind bereits die Punkte "Ausbau der erneuerbaren Energien und der Netze steuern" und "Raeumliche Strukturen an den Klimawandel anpassen" enthalten. Unter dem Vorsitz von Staatssekretaer Rainer Bomba hat die MKRO in ihrer 40. Sitzung am 22.01.2015 in Berlin im Bundesministerium fuer Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) laut Pressemitteilung des Ministeriums beschlossen, "den Klimaschutz und die Energiewende in einem eigenen Leitbild hervorzuheben, damit die Raumordnung als fachuebergreifende Politik in Bund und Laendern hier noch deutlicher gestaltend und ausgleichend wirken kann. Die gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Bedeutung der raumplanerischen Aktivitaeten zur erforderlichen Anpassung an den Klimawandel sollen dadurch klarer akzentuiert werden". (A)

  • Authors:
    • BRENNER, J
  • Publication Date: 2012

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 44-6
  • Serial:
    • PLANERIN
    • Issue Number: 3
    • Publisher: VEREINIGUNG FUER STADT-, REGIONAL- UND LANDESPLANUNG (SRL) E.V.

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01577906
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2015 9:39AM