Parken in Staedten und Gemeinden

Neben dem Politikbrief gibt es nun mit dem Expertendialog eine weitere neue Veroeffentlichung des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC) in knapper Form, die sich jedoch bundesweit an 8.000 (Verkehrs-)Fachleute in Laendern und Kommunen richtet und aktuelle Themen auf vier Seiten aufbereitet. Das Expertenteam des ADAC gibt dabei konkrete Hinweise und Anregungen fuer eine sichere, bezahlbare, bedarfsgerechte und umweltvertraegliche Mobilitaet. Dabei geht die Ausgabe zum Thema "Parken in Staedten und Gemeinden" auf eine bundesweite Vortragsveranstaltung des ADAC im Jahr 2014 zurueck. Zunaechst wird ueber Stellplatzbreiten in den Garagenverordnungen berichtet und auch die Forderung der EAR 05 (Empfehlungen fuer Anlagen des ruhenden Verkehrs) und der RASt 06 (Richtlinien fuer die Anlage von Stadtstrassen) der Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen (FGSV) nach einem Wert von 2,50 m unterstuetzt. Ein weiterer Artikel beschreibt das Parkraummanagement in Staedten. Die Privilegierung beim Parken bei Elektrofahrzeugen und im Carsharing ist Thema der dritten Seite - waehrend die Bevorzugung des elektrischen Verkehrs beim Parken durch Zusatzschilder und das Elektromobilitaetsgesetz verankert wurde, ist die Situation beim Carsharing noch uneinheitlich. Der letzte Artikel behandelt eine repraesentative Online-Befragung von ueber 1.000 Parkhausnutzenden (890 Antworten konnten beruecksichtigt werden): Als wichtigste Parkhauseigenschaften (prioritaerer Handlungsbedarf) haben sich guenstige Preise, breite Stellplaetze, eine leichte Befahrbarkeit der Rampen und Fahrgassen sowie eine auffaellige Markierung von Problemstellen herausgestellt.

  • Publication Date: 2014

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01577422
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 29 2015 10:07AM