Ein Jahrhundert Baustatik in Wissenschaft und Praxis

One century of structural analysis in science and practice

Die Entwicklung der Baustatik in Wissenschaft und Praxis in den letzten 90 Jahren wird anhand eines Rueckblicks auf Artikel aus der Fachzeitschrift „Bauingenieur“ geschildert. Vor 90 Jahren wurden die wesentlichen theoretischen Grundlagen der Baustatik weitgehend verstanden, trotzdem ist eine rasante Weiterentwicklung zu verzeichnen. Den wichtigsten Entwicklungssprung markieren sicherlich computerorientierte Berechnungsmethoden, basierend auf Energieprinzipien und Matrizenmethoden. Es wird versucht, die geschichtliche Entwicklung im Hinblick auf aktuelle Fragestellungen zu bewerten und die fuer den heutigen Stand wichtigen wissenschaftlichen und technologischen Entwicklungen des letzten Jahrhunderts zu beleuchten. Die Entwicklung computergestuetzter Rechenprogramme hat die klassischen Methoden der Statik nicht ueberfluessig gemacht. Vielmehr sind sie wichtiger denn je, um die mit Programmen ermittelten Ergebnisse zu kontrollieren und Ueberschlagsrechnungen durchzufuehren. Keinem Bauingenieur gelingt es ohne methodische Grundlagen, Tragwerke gedanklich zu erfassen und zu analysieren. Theoretische Kenntnisse im Bereich der baustatischen Modelle sind heute sogar wichtiger als frueher, da die angewendeten Theorien wesentlich komplexer geworden sind. Theoretische Grundlagenforschung hat schliesslich zur Entwicklung der Methode der Finiten Elemente gefuehrt, welche die praktische Arbeit auf dem Gebiet der Statik revolutionierte. Trotz einiger gegenteiliger Meinungen wird sich die Baustatik jedoch auch in Zukunft weiterentwickeln. ABSTRACT IN ENGLISH: By the time when the first issues of the “Bauingenieur” appeared, the field of structural analysis in civil engineering had reached a point, where the essential theoretical basics had been understood. However, a view onto the historical development since then reveals that nevertheless dramatic turnovers occurred and spectacular advances have been accomplished. There is no doubt that the most important milestone is marked by the development of computers and related methods in structural mechanics, based on energy principles and matrix methods. The article tries to sketch some of the most fundamental historical developments since 1920 in the context of the current state of the art and to discuss their present-day impact on the discipline in science, teaching and practice. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 281-5
  • Serial:
    • Bauingenieur
    • Volume: 90
    • Issue Number: 7/8
    • Publisher: Springer-VDI-Verlag GmbH
    • ISSN: 0005-6650

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01578388
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 1 2015 2:15AM