Rechtsprobleme des autonomen Fahrens

Eroertert werden die rechtlichen Probleme, die mit dem autonomen Fahren verbunden sind und die als Fragen an die Rechtswissenschaft herangetragen werden. Nicht nur das nationale Recht (zum Beispiel strassenverkehrsrechtliche Regelungen, Produkt- und Produzentenhaftung) ist betroffen, sondern auch uebergeordnete Vorschriften (Wiener Uebereinkommen, EU-Richtlinien). Einleitend dargestellt wird der aktuelle Stand der Technik und Perspektiven in Bezug auf "selbstfahrende" Autos. Behandelt werden Fragen der Zulassung zum Strassenverkehr, wie sie in Wiener Uebereinkommen und im deutschen Strassenverkehrszulassungsrecht geregelt sind. Daran anschliessend werden haftungsrechtliche Fragen betrachtet, naemlich die Abgrenzung von Fahrer- und Halterhaftung, die deliktische Haftung des Fahrers und Halters, die Produkt- und Produzentenhaftung, versicherungsrechtliche Auswirkungen der Nutzung von Fahrerassistenzsystemen und automatisierten Steuerungen sowie das Problem der strafrechtlichen Verantwortlichkeit. Erste Erwaegungen zur Anpassung der rechtlichen Grundlagen, einschliesslich von Ueberlegungen anderer Autoren, werden vorgestellt.

  • Availability:
  • Authors:
    • Jaenich, V M
    • Schrader, P T
    • Reck, V
  • Publication Date: 2015-7

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01572597
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 30 2015 3:39AM