Dauerhafte Betonfahrbahndecken unter Beruecksichtigung aktueller oekologischer und wirtschaftlicher Aspekte

Fuer die Herstellung von Betonfahrbahndecken ist fuer Ober- und Unterbeton ein und derselbe Zement zu verwenden. Durch eine flexiblere Handhabung von Bindemitteln im Ober- und Unterbeton wuerden sich oekologische und wirtschaftliche Vorteile eroeffnen. Der grundlegende Ansatz ist die Verwendung von Zementen mit hohem Klinkeranteil fuer den hochbelasteten, duennen Oberbeton in Verbindung mit Zementen mit reduziertem Klinkeranteil fuer den Unterbeton. Damit kann die Oekobilanz der Strasse erheblich verbessert und die Gefahr einer schaedigenden Alkali-Kieselsaeure-Reaktion (AKR) im Unterbeton deutlich vermindert werden. Im Rahmen des Projekts soll die technologische Grundlage fuer eine entsprechende Anpassung der "Technische Lieferbedingungen fuer Baustoffe und Baustoffgemische fuer Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton" (TL Beton-StB) gelegt werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Einfluss der unterschiedlichen Festigkeitsentwicklung sowie des Verformungsverhaltens der Betone mit verschiedenen Bindemitteln auf den Verbund. Weiterhin wird das Potenzial zur AKR-Verminderung untersucht.