Buergergutachten zum Kunstareal Muenchen

Mit Kunstareal wird in Muenchen das Gebiet nordoestlich des Hauptbahnhofs im Stadtteil Maxvorstadt bezeichnet, in dem sich eine Vielzahl von staatlichen, staedtischen und privaten Museen, Sammlungen und Galerien befindet. Im Hinblick auf die zukuenftige Entwicklung des Kunstareals wurde 2014 im Auftrag des Freistaats Bayern und der Landeshauptstadt Muenchen ein Buergergutachten durchgefuehrt, das sich insbesondere mit staedtebaulichen, freiraumplanerischen und verkehrlichen Fragen befasste. Dabei wurden mithilfe von Experten sowie 100 zufaellig ausgewaehlten Personen aus Muenchen und der Region innerhalb von vier Tagen Staerken und Schwaechen analysiert sowie Vorschlaege zur Verbesserung des Kunstareals erarbeitet. Es zeigte sich, dass sich ein Drittel der Vorschlaege allein auf die unbefriedigende Verkehrssituation bezogen. Bei der Erarbeitung von Leitlinien fuer die zukuenftige Entwicklung stand die Erhaltung und Verbesserung der Freiraeume sowie die Vielfalt des Kunstareals fuer alle an erster Stelle. Eine besondere Bedeutung kam dabei den Massnahmen zur Verkehrsberuhigung zu, die durch den Vorrang fuer Fussgaenger und Radfahrer sowie ein Orientierungssystem unterstuetzt werden sollten. Die Massnahmenvorschlaege sollen nach der Zustimmung des Stadtrats schrittweise umgesetzt werden.

  • Corporate Authors:

    GESELLSCHAFT FUER BUERGERGUTACHTEN (GFB)

    ALBANISTR. 12
    MUENCHEN,   DEUTSCHLAND BR  D-81541
  • Authors:
    • STURM, H
    • TRUETKEN, B
  • Publication Date: 2014

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 98S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01566944
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 23 2015 4:16PM