KVB hat neue Leitstelle in Betrieb genommen

Die Koelner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) hat nach einem dreijaehrigen Umbau Ende September 2014 ihre neue Leitstelle zur Steuerung der Stadtbahn- und Bus-Verkehre in Betrieb genommen. Die alte Einrichtung wurde saniert und modernisiert. Insgesamt wurden etwa 17,8 Millionen Euro investiert. Hierin ist eine finanzielle Zuwendung der Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR) in Hoehe von etwa 9,5 Millionen Euro enthalten. Fuer das Engagement des NVR war von entscheidender Bedeutung, dass - neben der Quantitaet des Angebots - auch die Qualitaet des KVB-Verkehrsmanagements die Mobilitaet in Koeln sichert. Die Leitstelle ist hierbei der "Pulsgeber" mit Uebersicht und geballter Betriebserfahrung. Unmittelbar nach der umfassenden, zeitaufwendigen Gebaeudesanierung wurde die Installation von modernster und in der Branche wegweisender Leitstellentechnik vorgenommen. Die aus 48 nahtlos aneinandergefuegten Elementen bestehende 21 Meter breite und vier Meter hohe gebogene Multimediawand im 525 Quadratmeter grossen Leitstellenraum bietet den Koelner Leitstellen-Spezialisten jetzt voellig neue Uebersicht-, Kontroll- und Arbeitsmoeglichkeiten. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 46-50
  • Serial:
    • VERKEHR UND TECHNIK
    • Volume: 68
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Firmware-Entwicklung, Lumino GmbH
    • ISSN: 0340-4536

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01566903
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 23 2015 4:13PM