Verfahren zur Bildung von homogenen Abschnitten der Strassenverkehrsanlage fuer das Erhaltungsmanagement Fahrbahnen

Die langfristige Erhaltungsplanung im Bereich des Teilsystems Fahrbahnen beruht auf der Grundlage der netzweiten Zustandserhebung und -bewertung im zu unterhaltenden Strassennetz. Bei diesem teilsystembezogenen langfristigen Planungsprozess dienen unterschiedliche Zustandseigenschaften der Fahrbahnoberflaeche als Kenngroesse fuer eine Planung von Erhaltungsmassnahmen. Diese Zustandsinformationen liegen jeweils fuer Bewertungseinheiten vor, deren Groesse fuer eine Zustandserhebung und -bewertung zweckmaessig erscheint. Fuer eine langfristige Planung von Erhaltungsmassnahmen sind die Laengen der vorhandenen Bewertungseinheiten der Fahrbahnoberflaeche in der Regel zu klein und damit nicht praktikabel. Deshalb werden aus den Bewertungseinheiten Planungseinheiten gebildet, sogenannte homogene Strecken. Die Anwendung bekannter Verfahren zur Bildung von Planungseinheiten fuer die langfristige Erhaltungsplanung von Fahrbahnen zeigt Schwaechen in Bezug auf die Streckenlaenge. Die in der Praxis gewaehlten Laengen von auszufuehrenden beziehungsweise ausgefuehrten Erhaltungsmassnahmen am Strassenoberbau weichen zum Teil erheblich von den Ergebnissen aus der Anwendung der bisherigen Verfahren ab. Das Ziel des Forschungsvorhabens war die Erarbeitung eines Verfahrens, das zu einer praxisorientierten, wirtschaftlich optimalen Bildung von Planungseinheiten, sogenannte homogenen Strecken, bei Fahrbahnen unter Beruecksichtigung von Zustand und daraus folgenden technisch sinnvollen Erhaltungsmassnahmen fuehrt. Im vorliegenden Forschungsprojekt erfolgte die Entwicklung eines Algorithmus fuer die Aggregation von Bewertungseinheiten zu Planungseinheiten im Teilsystem Fahrbahnen. Bisherige bekannte Verfahren betrachten fast ausschliesslich die Zustandsdaten der Bewertungseinheiten. Kein bekanntes Verfahren beruecksichtigt Randbedingungen, welche durch unterschiedliche Erhaltungsmassnahmen vorgegeben werden koennen. Zur Verbesserung der erkannten Schwaeche der bisherigen Verfahren in Bezug auf die Laenge der gebildeten Planungseinheiten wurden deshalb die Erhaltungsmassnahmen und deren Wirtschaftlichkeit in den Mittelpunkt gestellt. Titel in Englisch: Sectioning technique of Road Data for Pavement Management

  • Corporate Authors:

    BUNDESAMT FUER STRASSENBAU (ASTRA) / OFFICE FEDERAL DES ROUTES (OFROU)

    MUEHLESTRASSE 2, ITTIGEN
    BERN,   Switzerland  CH-3003
  • Authors:
    • SCHIFFMANN, F
    • HAJDIN, R
    • BOTZEN, M
    • LINDENMANN, H P
  • Publication Date: 2014-11

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 84S
  • Serial:
    • Issue Number: 1497

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01566446
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 15 2015 1:23PM