Verkehrssicherheitsscreening - Sicherheit auf baden-wuerttembergischen Strassen

Road safety screening. Safety on the roads in Baden-Wuerttemberg

In der Verkehrssicherheitsarbeit hat Baden-Wuerttemberg in der Vergangenheit bereits erhebliche Fortschritte erzielt. Um diesen erfolgreichen Weg weiterzugehen und die Sicherheit des Strassennetzes noch weiter zu erhoehen, wurde jetzt ein neues Verfahren zur flaechendeckenden Ermittlung von unfallauffaelligen Streckenabschnitten entwickelt: Das Verkehrssicherheitsscreening. Erstmals werden alle fuer die Verkehrssicherheitsarbeit relevanten Informationen (Unfalldaten, Verkehrsmengen und Fahrzeuggeschwindigkeiten, Strassengeometrie, Strassenzustand und Streckenfotos) einheitlich ausgewertet und die Ergebnisse in thematischen Karten dargestellt. Zusaetzlich gibt es fuer die unfallauffaelligen Abschnitte sogenannte Verkehrssicherheitssteckbriefe, die die Einzelinformationen thematisch gegliedert zusammenfassen. Zur besseren Dringlichkeitsreihung fuer die Abarbeitung der unfallauffaelligen Abschnitte wurde ein Software-Werkzeug entwickelt. Neben der vereinfachten Vorbereitung eines Ortstermins fuer die Mitglieder der Unfallkommissionen durch die landesweit verfuegbaren standardisierten Steckbriefe soll das Verkehrssicherheitsscreening auch einen gezielteren Einsatz der begrenzten Haushaltsmittel bei der Verbesserung der Verkehrssicherheit bewirken. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: In the past there have been numerous improvements in road safety in Baden-Wuerttemberg. Nevertheless, it was decided to continue in this positive way and further increase the road safety by developing a new method to detect sections with accident black spots on an area wide scale: The road safety screening. In order to achieve this aim all available information (accident data, traffic volumes and vehicle speeds, road geometry, road surface condition and pictures) were systematically analyzed and combined for the first time. The results are presented in thematic maps. In addition, for the most relevant road sections the basic data was summarized in so-called fact sheets. To determine a ranking order in which to eliminate sections with high accident concentration a new tool was created. The main aim of the road safety screening is to make the preparation of inspections for the members of the accident commission a lot easier. This is achieved due to the available road safety fact sheets. Additionally, the road safety screening helps to allocate the financial means to the most important projects for increasing road safety. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • KATHMANN, T
    • Ziegler, H
    • Pozybill, M
  • Publication Date: 2014-6

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 71-82
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01540186
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 2 2014 3:22AM