Gewerblicher Luftverkehr 2013

Der gewerbliche Luftverkehr befoerderte im Jahr 2013 insgesamt 181,4 Millionen Passagiere und erreichte damit einen neuen Hoechstwert. Im Vorjahresvergleich ergab sich ein Plus von 1,1 %, das war die niedrigste Zuwachsrate seit mehreren Jahrzehnten. Wachstum gab es nur im Auslandsverkehr (+ 2,0 %), der Inlandsverkehr ging um 3,7 % zurueck. Insbesondere Flugrouten, auf denen der Flugtourismus dominiert (zum Beispiel Balearen + 4,3 %, griechische Inseln + 14,1 % und Karibik + 9,5 %), trugen zum Wachstum des Auslandsverkehrs bei. Damit verlief die Entwicklung in Deutschland analog zur weltweiten Entwicklung: Der Passagierverkehr ist nach Angaben der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) um 5,2 % gewachsen. Hierbei haben internationale Verkehre staerker zugenommen als Binnenverkehre. Das Wachstum bei den Passagierzahlen konnte erreicht werden, obwohl die Zahl der Fluege 2013 gegenueber 2012 deutlich um 3,2 % sank. Gleichzeitig ging auch die Zahl der angebotenen Sitzplaetze um 1,1 % zurueck. Da mit dem durch die Fluggesellschaften zurueckgefahrenen Flugangebot eine hoehere Passagiernachfrage bedient wurde, stieg die Auslastung gemessen am sogenannten Sitzladefaktor mit 76,4 % ebenfalls auf einen neuen Hoechststand. Der Luftfrachtverkehr insgesamt (einschliesslich Luftpost) stagnierte 2013 (+ 0,4 % gegenueber 2012) bei einem Volumen von 4,2 Millionen Tonnen. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; Tables;
  • Pagination: pp 248-57
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01537288
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Aug 14 2014 8:58AM