Nachweis der flaechendeckenden Verdichtungskontrolle (FDVK) von Asphalt / Proof of the comprehensive compaction control (FDVK) of asphalt

Der Einbau und die Verdichtung der Asphaltschicht wirken sich entscheidend auf ihre Qualitaet und Nutzungsdauer aus. Im Rahmen des Projekts soll aufgezeigt werden, inwieweit neue Technologien wie Telemetrie, Positionierung, schnelle Rechner, Internet, drahtlose Datenuebertragung und Datenaustausch sowie neue maschinentechnische Entwicklungen zur Qualitaetsverbesserung und -sicherung in der Flaechendeckenden Verdichtungskontrolle Asphalt (FDVK-Asphalt) beitragen koennen. Es sollen elementare Verbesserungen gegenueber den in frueheren Projekten erkannten Schwachstellen aufgezeigt werden. Diese beziehen sich insbesondere auf die Plausibilitaet der Datenerfassung und die eindeutige Zuordnung diverser Messpunkte und deren Korrelation. Erfolgen soll dies im Wesentlichen durch Messungen mit paralleler Daten- und Positionserfassung waehrend des Einbaus der Asphaltschichten mit unterschiedlichen Messsystemen der im Einsatz befindlichen Walzen im Abgleich/Korrelation mit anerkannten Pruefverfahren wie radiologische Messungen, Kerntemperaturmessungen und Bohrkernen. Durch die Gleichmaessigkeit einer Verdichtung kann die Dauerhaftigkeit einer Asphaltschicht erheblich erhoeht werden. Somit koennten Millionenschaeden von den Baulasttraegern abgewendet werden. ABSTRACT IN ENGLISH: The laying and compaction of an asphalt layer has a critical effect on its quality and service life. As part of this project, it is intended to illustrate to what extent new technologies, such as telemetry, positioning, fast computers, the internet, wireless data transfer and data exchange as well as new mechanical developments, can contribute to quality improvement and assurance in the comprehensive compaction control of asphalt (FDVK asphalt). Elementary improvements to the flaws detected in earlier projects will be demonstrated. These particularly relate to the plausibility of data acquisition and unequivocal classifications of a wide range of data measuring points and their correlation. This should essentially be achieved by means of measurements - with parallel data and position acquisition during the laying of the asphalt using different measuring systems - of the rollers used in comparison/correlation with recognised testing methods, such as radiological measuring, core temperature measuring and drill cores. The evenness of the compaction can markedly increase the durability of an asphalt layer, thus averting damage running into millions of Euros for the highway construction authorities.