Brasilien - zwei Bruecken fuer Sao Paulo. Deutsche Ingenieure in Suedamerika / Brazil - Two Bridges for Sao Paulo. German engineers in South America

Brasilien hat einen grossen Nachholbedarf an Infrastrukturbauwerken, die auch fuer deutsche Ingenieurbueros Chancen bieten. Vor diesem Hintergrund wird die Planung von zwei Bruecken in Sao Paulo durch eine deutsche Ingenieurgesellschaft beschrieben. Die beiden Bauwerke waren in eine der Hauptverkehrsadern der Mega-City Sao Paulo einzubinden. Es handelt sich zum einen um eine Strassenbruecke als Ueberflieger ueber eine elfstreifige bestehende Stadtautobahn und zum anderen um die Querung der Stadtautobahn und zweier S-Bahnlinien durch eine Fussgaenger- und Radwegbruecke mit grossen Stuetzweiten. Die komplexen Geometrien, die komplizierten Verkehrsbeziehungen, sehr beengte Verhaeltnisse und ein hoher Gestaltungsanspruch erforderten ein grosses Mass an Planungsarbeit und bautechnischer Arbeitsvorbereitung. Das in einer engen Kurve liegende und im Aufriss stark gekruemmte Ueberfliegerbauwerk mit stark geneigten Rampen, der "Viaduto Marcelo F. Portugal Gouvea", wurde als Spannbetonbruecke ueber fuenf Felder geplant. Der Ueberbau mit einer Gesamtbreite von 9,50 Metern nimmt zwei 3,50 Meter breite Fahrstreifen, Randstreifen und daran anschliessende Schutzeinrichtungen mit New-Jersey-Profilen auf. Die Stuetzweiten liegen zwischen 29,45 Metern und 35 Metern. Zusammen mit den Rampenbauwerken betraegt die Laenge des Ueberfliegers rund 275 Meter. Der Brueckenquerschnitt des semiintegralen Bauwerks besteht aus einem einteiligen Plattenbalken mit 4 Metern Plattenbreite und beidseitigen Kragarmen. Mit einer konstanten Bauhoehe von 1,35 Metern ergibt sich eine Konstruktion mit der sehr grossen Schlankheit von 1:26. Die Gruendung der Pfeiler erfolgt auf Bohrpfaehlen mit einem Durchmesser von 50 Zentimetern. Alle Pfeiler sind als Rundstuetzen mit einem Durchmesser von 1,50 Metern ausgebildet. Die Fussgaenger- und Radwegbruecke (Passarella) verbindet entlang des Rio Pinheiros einen Park mit dem gegenueberliegenden Einkaufszentrum. Die Konstruktion dieses Bauwerks besteht aus Verbundfertigteil-Traegern (VFT) mit Stuetzweiten zwischen 23,50 Metern und 47,75 Metern. Das Brueckenbauwerk ist als integrale Konstruktion ohne Fugen und ohne Lager konzipiert. Der Nachweis gegen Schwingungen konnte nach den brasilianischen Normen nicht gefuehrt werden. Die Norm erlaubt aber eine genauere dynamische Untersuchung, wenn die Eigenfrequenzen im kritischen Bereich liegen. Eine im Rahmen eines Forschungsvorhabens durchgefuehrte Analyse des Schwingungsverhaltens zeigte, dass keine zusaetzlichen Daempfungsmassnahmen erforderlich sind. ABSTRACT IN ENGLISH: For more than ten years Brazil has been shining with strong growth and massive investment power. The need to catch up, especially with functioning infrastructure, whether it is road, railway, port or airport, is still enormous. Good opportunities for good engineers. SSF Ingenieure has been engaged in Brazil for almost four years and since one year it is present there with its own overseas subsidiary. The two examples of bridges that had to be integrated into the infrastructure area of one of the main traffic axes of the mega city Sao Paulo, demonstrate the tasks and particularities of finding solutions specially and exactly adapted to boundary conditions in view of construction technology and aesthetics: Construction of a flyover bridge with a very low horizontal curvature radius, strong crest curve and large transversal incline in the middle of an 11-lane city highway, the crossing of this highway and of two parallel metro lines by a bicycle bridge of large span widths with minimum influence on traffic, and implementation of a construction technology, the VFT(R) method, which is new for Brazil. Complex geometries, complicated traffic relations in very confined conditions and the high design demands required comprehensive design work, detailing and preparation of construction works. (A)

  • Authors:
    • WOLF, H
    • KOTZ, P
    • MENDES MARTINS, T
    • STARK, M
    • GAUSMANN, A
  • Publication Date: 2014-6

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 398-408
  • Serial:
    • Bautechnik
    • Volume: 91
    • Issue Number: 6
    • Publisher: Ernst (Wilhelm) and Sohn

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01532623
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 31 2014 10:06AM