Aktive Hinterachskinematik fuer Pkw

Vorgestellt wird die Hinterachskinematik Active Kinematics Control (AKC) von ZF. Diese soll dabei helfen, dynamischer und agiler durch Kurven zu fahren, bei hohen Geschwindigkeiten Fahrstabilitaet und Sicherheit zu gewinnen sowie Einpark- und Wendemanoever einfacher zu meistern. Per elektromechanischer Spureinstellung laesst das System die Pkw-Hinterachse aktiv mitlenken - und kann in zwei Varianten an verschiedene Achskonstruktionen modular angepasst werden. Dank der elektronischen Steuerung laesst sich das AKC-System in den aktiven Regelverbund des jeweiligen Pkw integrieren. Dann unterstuetzt es die Funktionen anderer aktiver Systeme, beispielsweise EPS/ESC bei der Fahrzeugstabilisierung, Antiblockiersystem zur Verkuerzung des Anhaltewegs waehrend des Bremsens auf unterschiedlich griffigen Oberflaechen. In Zukunft liesse sich das Potenzial des AKC-Systems weiter ausschoepfen, wenn es zusaetzlich mit Umfelderkennungs- oder Car-to-X-Kommunikationssystemen zusammenspielt. Aufhaengung und Lenkung koennen sich dadurch bereits im Voraus beispielsweise auf Gefahrensituationen oder besonders anspruchsvolle Abschnitte entlang der Strecke einstellen. Durch das hochautomatisierte Fahren erwachsen neue Herausforderungen in puncto funktionaler Sicherheit. Eine aktive Hinterachskinematik kann einen wesentlichen Beitrag leisten, um beispielsweise Funktionen wie die automatische Spurfuehrung ausfallsicherer zu machen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01535492
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 30 2014 8:36AM