Einsatz von Blickanalysen zur Hebung der Verkehrssicherheit von Motorradfahrern

Application of viewing analyses to improve safety for motorcyclists

In Oesterreich liegt die durchschnittliche Unfallschwere bei Motorradunfaellen im Vergleich zu anderen Verkehrsteilnehmern sehr hoch, 13% aller Getoeteten sind Motorradfahrer (vergleiche Oesterreichisches Verkehrssicherheitsprogramm 2011-2020). Viele Unfaelle sind auf falsches Blickverhalten, Fehleinschaetzungen und zu hohe Komplexitaet (unkoordinierte Blickbewegungen) vorrangig bei hohen Fahrgeschwindigkeiten zurueckzufuehren. Die Blickanalysen bei Motorradlenkern zeigen die hohe Relevanz von Blickstrategien. Die Fahrlinienwahl wird durch das Blickverhalten wesentlich beeinflusst. Besonders bei Kurvenfahrten kommt es aufgrund der Kopfstellung zu perspektivischen Verzerrungen und Fehleinschaetzungen, wobei insbesondere bei hohen Fahrgeschwindigkeiten und radialen Verlagerungsgeschwindigkeiten die Fehlergroessen verstaerkt werden. Unroutinierte Fahrer koennen aufgrund unguenstiger Blickfuehrung Vermeidungsstrategien nur schwer umsetzen und neigen zu Ueberreaktionen (zum Beispiel Ueberbremsen des Vorderrades, Starkbremsung waehrend Bogenfahrt etc.). Dies fuehrt besonders in Freilandkurvenbereichen zu schweren oder toedlichen Verletzungen der Motorradlenker durch Abkommen. Aufgrund von Winkelaenderungen kommt es zu verfaelschten Geschwindigkeitswahrnehmungen und Wahrnehmungsdefekten. Bei entsprechender Routine erscheint der richtige Einlenkpunkt logisch, die angemessene Fahrgeschwindigkeit laesst eine automatisierte Befahrung der Kurven zu, es treten in der Folge harmonische Bewegungsablaeufe auf. Die ideale Blick- und Wahrnehmungstechnik, das Trennen von Fahrt- und Blickrichtung, ist Grundvoraussetzung fuer das Gelingen einer Kurvenfahrt. Mit Wahl der richtigen Sitzposition und Kurvenfahrtechnik spuert der Lenker die Reaktionen des Motorrads, waehrend sein Blick laufend Kontrollblicke durchfuehrt und einzelne Navigationspunkte betrachtet. Bereits beim Einfahren in die Kurve sollte das Blickverhalten in den weiteren Kurvenverlauf (dorthin, wo man hinfahren will) gefuehrt werden. Waehrend der Kurven-Schraeglage sollte der Kopf in die Kurvenrichtung hineingedreht und senkrecht gehalten werden, da mit schraeg gestelltem Kopf die Fahrbahn, die Fahrbahnbegrenzungen und die Umgebung nur verzerrt wahrgenommen wird. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: The severity of motorcycle accidents in Austria is high in comparison with other road users, 13% of deaths are motorcyclists (cf. Oesterreichisches Verkehrssicherheitsprogramm 2011-2020). Many accidents can be attributed to incorrect viewing behaviour, miscalculations, and too high complexity (uncoordinated gaze movement), especially at high velocities. Viewing analyses of motorcyclists demonstrate the relevance of viewing strategies. The choice of driving line is significantly influenced by the viewing behaviour. In curves, the head position can lead to distorted perspective perception and misjudgements, causing errors especially at high velocities. Because of unfavourable viewing behaviour, less experienced drivers are less able to follow through avoidance strategies and may overreact (e.g. overbraking the front wheel, sharp braking in bends). This can cause run off the road accidents resulting in severe or fatal injuries. Angular shift causes distorted perception of speeds and perception deficits. With appropriate routine, the correct turn-in point will appear self-evident, moderate speed allows an automatised navigation of turns, resulting in more harmonious viewing sequences. Separating the driving direction from the viewing direction is required for successful navigation of a bend. A correct seating position lets the driver feel the motorcycle’s reactions while he navigates. When entering a curve, the gaze should already cover the road course ahead. When leaning into the curve, the head should be held straight, because an oblique head position leads to a distorted perception of the road markings and the surroundings. (A)

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Digital/other
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 388-403
  • Monograph Title: Sicherheit - Umwelt - Zukunft. Tagungsband der 9. Internationalen Motorradkonferenz 2012, 1. und 2. Oktober 2012, Koeln
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01532841
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 978-3-923994-20-5
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 8 2014 5:33AM