Monitoring von Gruenbruecken. Arbeitshilfe fuer die Wiedervernetzung im Rahmen der KP II-Massnahmen

Im Rahmen des Konjunkturpakets II wurde dem Bau von 17 Gruenbruecken als Massnahmen zur Wiedervernetzung von Lebensraeumen zugestimmt. Ziel ist die Erhaltung der biologischen Vielfalt mittels Wiedervernetzung derjenigen wertvollen Teile von Natur und Landschaft, die durch das dichter gewordene Verkehrsnetz zunehmend zerstueckelt wurden. Um den Erfolg dieser Massnahmen nachweisen zu koennen, soll ein geeignetes Monitoringverfahren durchgefuehrt werden. Fuer das Monitoring werden im vorliegenden, vom Bundesministerium fuer Verkehr, Bau und Stadtentwicklung initiierten Leitfaden Standards angegeben, um eine einheitliche Auswertung zu ermoeglichen. Das Monitoring konzentriert sich im Wesentlichen auf Eignungskontrollen und einfache Anwesenheitskontrollen der ausgewaehlten Zielarten und Zielbiotope. Der Leitfaden gibt Mindeststandards an, deren Einhaltung ein qualitaetsgesichertes Ergebnis bei moeglichst geringem Aufwand ermoeglicht. Im Einzelfall erforderliche oder erwuenschte, weitergehende Monitoring-Ansaetze sollten auf den hier genannten Standards aufbauen, um die einheitliche Auswertung und Bewertung der betrachteten Massnahmen sicherstellen zu koennen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01531766
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 978-3-95606-077-9
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 7 2014 3:36AM