H.-J.-Helwig-Preis 2012. Preistraegerin Susanne Koehler: Dissertation Kfz-Beleuchtung

Die Autorin stellt den Inhalt ihrer ausgezeichneten Dissertation "Messtechnische Bestimmung von Leuchtdichtekoeffizienten fuer Fahrbahndeckschichten unter flachen Anstrahlwinkeln" vor. Ziel war es, das Reflexionsverhalten von Strassenoberflaechen fuer den Bereich flacher Anstrahlwinkel so genau wie moeglich zu charakterisieren. Behandelt werden Motivation und Zielsetzung der Arbeit, Messprinzip, wesentliche Ergebnisse sowie ein Ausblick auf kuenftige Anwendungen und Forschungsschwerpunkte. In der Lichttechnik hat sich fuer die direkte Umrechnung der vom Beobachter wahrgenommenen Leuchtdichten auf Strassenoberflaechen aus Licht- beziehungsweise Beleuchtungsstaerken der Leuchtdichtekoeffizient etabliert. Er ist abhaengig von vier Winkeln, jeweils aus dem vertikalen und horizontalen Anleucht- und Beobachtungswinkel. Untersuchungen zum Leuchtdichtekoeffizient von Strassendeckschichten sind nicht auf die Kraftfahrzeugbeleuchtung uebertragbar, weil die Anleuchtwinkel in einem ganz anderen Wertebereich liegen. Es gibt in der Computergrafik zur Beschreibung der Lichtreflexion seit einigen Jahrzehnten das Konzept der bidirektionalen Reflektanzverteilungsfunktion (BRDF), jedoch bilden die eingesetzten Messgeraete die fuer die Kfz-Beleuchtung notwendigen Anleuchtwinkel nicht ausreichend reproduzierbar und zuverlaessig ab. Die grundlegende Messidee bestand darin, die zur Berechnung des Leuchtdichtekoeffizienten notwendigen Groessen einzeln in zwei verschiedenen Messaufbauten zu bestimmen, fuer Rueckwaertsreflexion und fuer Vorwaertsreflexion. Die meisten Untersuchungen fanden im Lichtkanal der Hella KG Hueck & Co. statt (einschliesslich des Reflektionsverhaltens bei Naesse); diese wurden auf zwei weiteren Fahrbahnoberflaechen verifiziert. Die Ergebnisse legen die Grundlage zu einer deutlichen Verbesserung fuer die Simulation von Fahrbahnleuchtdichten, die Simulation von Objektleuchtdichten, die Simulation von blendungsverursachenden Leuchtdichten und die Optimierung von Schlechtwetterlicht.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 125-30
  • Serial:
    • Licht
    • Volume: 66
    • Issue Number: 3
    • Publisher: Richard Pflaum Verlag GmbH & Co. KG
    • ISSN: 0024-2861

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01527224
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 30 2014 5:46AM