Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur fuer den Oeffentlichen Verkehr in Deutschland

Die EU hat ihre Ziele und Anforderungen m Bereich der Vernetzung intelligenter Verkehrssysteme (IVS) in der IVS-Richtlinie 2010/40/EU verabschiedet. Damit sollen zukuenftig alle Daten aus dem Verkehr grenzenlos Informationsdiensten zur Verfuegung gestellt werden. Die Umsetzung in nationales Recht wird auf deutscher Seite durch das Bundesministerium fuer Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) betreut. Hierzu hat das BMVI im Jahr 2012 den nationalen IVS-Aktionsplan „Strasse“ erstellt und daraus die Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur fuer die Vernetzung der Akteure des Oeffentlichen Verkehrs (OEV) in Auftrag gegeben (FE 70.0846/2010; Projektpartner TRANSVER GmbH, net in balance consult, AlbrechtConsult GmbH). Die Ergebnisse werden vorgestellt und es werden Handlungsempfehlungen und Massnahmen fuer IVS im OEV gegeben.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 83-6
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01530196
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 13 2014 4:02AM