Vergleich der Eignung von bewachsenen Boden- und Sandfiltern zur Reinigung von Strassenabwasser

Zur Behandlung von Strassenabwasser werden seit Jahren Strassenabwasser-Behandlungsanlagen (SABA) mit bepflanzten Retentionsfilterbecken (RFB) eingesetzt und auch laufend neue Anlagen mit Boden- oder Sandfiltern gebaut. Folgende Filtertypen sind gebraeuchlich: Bodenfilter mit Ober- und Unterboden (Typ BAFU), Bodenfilter mit Oberboden ueber Sand oder Kiessand sowie bepflanzte Sandfilter. Bisher verfuegbare Daten zeigen, dass Bodenfilter die Schadstoffe im Strassenabwasser wirkungsvoll zurueckhalten koennen. Dennoch bestehen in der Praxis offene Fragen betreffend Flaechenbedarf (hydraulische Belastbarkeit), praeferentieller Fluss, Kolmationsanfaelligkeit, Verlauf der Schadstoffentfernung, Vorreinigung, Bauablauf, Betrieb und Unterhalt. Die Ergebnisse des Projekts zeigen, welche bepflanzten Boden- und Sandfiltertypen grundsaetzlich zu bevorzugen sind und wie kompakt solche SABA realisiert werden koennen. lm Vergleich zu technischen SABA wird die Frage beantwortet, ob der groessere Platzverbrauch durch die Schadstoffentfernung sowie den allenfalls kostenguenstigeren Betrieb und Unterhalt und die allenfalls niedrigeren Baukosten wettgemacht werden koennen. Zur Evaluation werden Daten von Funktionskontrollen ausgewertet, zusammengefasst und interpretiert. Wissensluecken werden anhand von gezielten Messungen bei einzelnen SABA behoben. Dank der Synergie mit laufenden Funktionskontrollen kann aktuelles Wissen schnell in Empfehlungen umgesetzt werden, um einen kosten- und wirkungsoptimierten Gewaesserschutz zu erreichen (A). Titel in Englisch: Comparison of different vegetated soil and sand filters for treatment of road runoff.