Sulfatwiderstand von Beton: verbessertes Verfahren basierend auf der Pruefung nach SIA 261/1, Anhang D

Die Pruefung des Sulfatwiderstandes von Beton ist seit 2003 Bestandteil der Norm SIA 262/1. Aufgrund verschiedener Unklarheiten und Fragen, welche im Zuge der Anwendung der Pruefung in der Praxis aufgetreten sind, wurde in einem ersten Forschungsprojekt (FGU 2007/002, VSS Bericht 1355, 2011) diese bestehende Pruefung systematisch untersucht. Dabei hat sich gezeigt, dass bei der Pruefung grundsaetzlich Mechanismen ablaufen, welche mit den Erfahrungen aus der Auswertung verschiedener Schadenfaelle in Tunneln uebereinstimmen. Die angewendete Auswertungsformel fuehrt hingegen insbesondere beim Normalbeton zu Resultaten, welche den Erfahrungen aus Langzeitversuchen widersprechen. Zudem wurde festgestellt, dass der Sulfateintrag in die Pruefkoerper optimiert und eine laengere Reaktionszeit fuer die Sulfatinteraktion zur Verfuegung gestellt werden muss. Aus diesem Grund wurde das vorliegende Folgeprojekt gestartet. Dieses hatte zum Ziel, ein adaptiertes Verfahren zu entwickeln, welches zwar grundlegend auf dem bestehenden Verfahren basiert, aber eine bessere Aussagekraft ermoeglicht. Titel in Englisch: Sulfate resistance of concrete: improved method based on the test according to SIA 262/1, appendix D.

  • Corporate Authors:

    BUNDESAMT FUER STRASSENBAU (ASTRA) / OFFICE FEDERAL DES ROUTES (OFROU)

    MUEHLESTRASSE 2, ITTIGEN
    BERN,   Switzerland  CH-3003
  • Authors:
    • LOSER, R
    • LEEMANN, A
  • Publication Date: 2013-5

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 87S
  • Serial:
    • Issue Number: 1416

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01524803
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 5 2014 9:56AM