Messung und Interpretation der Wirkkette eines akustischen Phaenomens im Antriebsstrang eines Elektrofahrzeugs

Insbesondere fuer Fahrzeuge mit elektrischem Antriebsstrang spielt die akustische Qualitaet aufgrund der fehlenden Maskierung durch den Verbrennungsmotor eine elementare Rolle. Bedingt durch den zunehmenden Marktanteil von (teil-)elektrischen Fahrzeugen ruecken verstaerkt Fragen bezueglich der Geraeuschentstehung in elektrifizierten Antriebsstraengen in den Vordergrund. Aufgrund des Wegfalls des Geraeuschanteils der Verbrennungskraftmaschine (VKM) in Elektrofahrzeugen sinkt das Geraeuschniveau erheblich. Dadurch ruecken vorher nicht wahrgenommene Geraeuschquellen wie Nebenaggregate, aber auch der elektrische Antriebsstrang, in den Fokus der Betrachtung. Dieser Beitrag geht auf die Messung und Interpretation von auf den elektrischen Antriebsstrang zurueckzufuehrenden Geraeuschen ein. Die Messungen werden auf einem akustisch verkleideten Rollenpruefstand und einem reflexionsarmen Antriebsstrang-Pruefstand durchgefuehrt. Fuer die Antriebsstrangmessungen wird ein neuartiges Messkonzept fuer die synchrone Messung elektrischer, mechanischer und akustischer Messgroessen entwickelt und umgesetzt. Der Beitrag basiert auf einer Kooperation des Instituts fuer Produktentwicklung des Karlsruher Instituts fuer Technologie) mit der Daimler AG im Rahmen des Promotionskollegs edrive.

  • Availability:
  • Authors:
    • ALBERS, A
    • Fischer, J
    • Behrendt, M
    • Lieske, D
  • Publication Date: 2014-3

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01530161
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Apr 1 2014 5:54AM