Kapazitaetsbelastung der Rheintalbahn. Zugzahlmessung mit Infrarottechnik

Die Analyse von Engpaessen im Gueterverkehr ist eine wichtige Voraussetzung, um zukuenftige Herausforderungen der Infrastrukturplanung und Logistik bewaeltigen zu koennen. Im Rahmen des EU-Projekts Code24 sollen Strategien fuer die Behandlung zukuenftiger Herausforderungen im Schienengueterverkehr im wichtigsten europaeischen Gueterverkehrskorridor Rotterdam-Genua entwickelt werden. Es sollen Rahmenbedingungen fuer eine zukuenftige Nutzung des Verkehrskorridors und eine abgestimmte Entwicklungsstrategie der Regionen entlang des Korridors in den Themenfeldern, Verkehr, Wirtschaft und Umwelt erarbeitet werden. Hierfuer sind Informationen ueber Zugzahlen und die Kapazitaetsauslastung auf einzelnen Streckenabschnitten eine wichtige Voraussetzung. Zur Untersuchung des Engpasses im Abschnitt Karlsruhe-Basel hat die Deutsche Bahn AG im Februar 2013 eine Zugzaehlung auf der Rheintalbahn mit Hilfe einer Hochleistungsinfrarotkamera vorgenommen. Messtechnik und Messergebnisse sowie moegliche Schlussfolgerungen fuer Logistikprozesse und Trassenmanagement werden dargestellt.

  • Availability:
  • Authors:
    • Drewello, H
    • Dittrich, I
    • Guetle, S
  • Publication Date: 2013-11

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 48-51
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01528722
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 18 2014 4:05AM