Multimodalitaet im Strassenverkehr (insbesondere durch die 23. und 25. StVO-Novelle)

Der Autor naehert sich auf unkonventionelle Weise den Neuerungen der letzten beiden Novellen der Strassenverkehrsordnung (StVO), mit denen insbesonders die dem Strassenerhalter zur Verfuegung stehenden Moeglichkeiten, Massnahmen zur Verkehrsberuhigung zu setzen, erweitert wurden. Er geht dabei unter anderem Fragen zu den Themen Begegnungszone, Fahrradstrasse, Flexibilisierung der Radwegbenuetzungspflicht, neue Verkehrszeichen fuer die Radfahrerueberfahrt, Bodenmarkierungen statt Schilderwald, ruhender Verkehr und, Tempo 30-Zonen zur Verkehrsberuhigung nach. Es werden weiters die Regeln zur Kontaktaufnahme zwischen den Verkehrsteilnehmern auf diesen Flaechen im Zusammenhang mit den (weiterhin) geltenden allgemeinen Interaktionsregeln beleuchtet. Beitrag zum ZVR-Verkehrsrechtstag 2013.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Pagination: 507-510
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01517489
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 7 2014 5:56AM