Anforderungen an die Darlegungen bei der Geltendmachung von Anspruechen

Bei schweren Personenschaeden junger Geschaedigter kommt dem Anwalt die Aufgabe zu, dessen Existenz fuer die Zukunft zu sichern. Dargelegt werden die denkbaren Formen des Erwerbsschadens in Form eines verspaeteten Eintritts in das Erwerbsleben, unfallbedingte Aenderung des Berufswunsches oder unfallbedingten Verlust der Arbeitsfaehigkeit. Zur Beweisfuehrung kommen die in der Zivilprozessordnung definierten Mittel in Frage. Es werden des Weiteren Beispiele aus der Rechtsprechung angefuehrt, die zeigen, welche Ansprueche als nicht ausreichend zu erachten sind. Taktische Ueberlegungen, Ueberlegungen zur Verjaehrung sowie zur Schadenermittlung durch Tabellen schliessen sich an. Es zeigt sich, dass es immer um den besonderen Einzelfall geht und die erforderliche Arbeit nicht durch ein standardisiertes Vorgehen unter Verwendung mehr oder weniger geeigneter Tabellen ersetzt werden kann. Die Regulierung schwerer Personenschaeden gehoert in die Hand von Spezialisten. Personengrossschaeden erfordern Kenntnisse, die ueberdurchschnittlich sind. Auch wenn im Bereich von schweren Personenschaeden, namentlich dann, wenn fachkundige Anwaelte die Regulierung betreiben, sehr haeufig aussergerichtiche Loesungen gefunden werden, kommt es regelmaessig zu Prozessen. Es wuerde begruesst, wenn sich mehr Gerichte als bisher dazu entschliessen koennten, Spezialzustaendigkeiten fuer Haftpflichtfaelle, insbesondere fuer Personenschaeden zu bilden. Beitrag zum Arbeitskreis I „Erwerbsschadensermittlung bei Verletzung vor oder kurz nach dem Berufseinstieg“ des 51. Deutschen Verkehrsgerichtstags 2013.

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    DEUTSCHER VERKEHRSGERICHTSTAG - DEUTSCHE AKADEMIE FUER VERKEHRSWISSENSCHAFT - E.V.

    BARON-VOGHT-STRASSE 106A
    HAMBURG,   DEUTSCHLAND BR  D-22607

    LUCHTERHAND / WOLTERS KLUWER DEUTSCHLAND GMBH

    LUXEMBURGER STR. 449
    KOELN,   Germany  D-50939
  • Authors:
    • Eilers, N
  • Publication Date: 2013

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: References;
  • Pagination: pp 9-20
  • Monograph Title: 51. Deutscher Verkehrsgerichtstag 2013

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01497194
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 978-3-472-08574-4
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 20 2013 2:40AM