Der rastlose Mensch: Konzepte und Erkenntnisse der Mobilitaetspsychologie

Die Mobilitaetspsychologie untersucht das Erleben von Mobilitaet und das Mobilitaetsverhalten. In diesem Rahmen werden in den zehn Kapiteln die aktuellen Fragestellungen im Bereich Mobilitaet und Verkehr aus psychologischer Perspektive betrachtet. Im Fokus sind die individuellen Wahrnehmungen, Kognitionen, Einstellungen, Motive und Absichten sowie die Umweltbedingungen als Einflussfaktoren des Mobilitaetserlebens und -verhaltens. Darueber hinaus werden die gesellschaftlichen, sozialen und psychologischen Kosten des Verkehrs analysiert. Wie mit gestalterischen und psychologischen Massnahmen die unguenstigen Folgen des Verkehrs reduziert werden koennen, wird ueber die Fachgrenzen hinausgehend geschildert. Am Schluss wird versucht, die kuenftigen Entwicklungen im Bereich Mobilitaet und Verkehr und deren Auswirkungen auf den Menschen abzuschaetzen. Die Autorin ist viele Jahre als Umweltpsychologin im Institut Wohnen und Umwelt in Darmstadt taetig gewesen. (A)

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    SPRINGER VS

    ABRAHAM-LINCOLN-STR. 46
    WIESBADEN,   DEUTSCHLAND BR  D-65189
  • Authors:
    • FLADE, A
  • Publication Date: 2013

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 290S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01492546
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • ISBN: 978-3-531-18503-3
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 10 2013 9:39AM