Verkehrsrechtliche Einstufung von Elektroraedern. Bekanntmachung des Bundesministeriums fuer Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Die verkehrsrechtliche Einstufung von Elektroraedern bereitet aufgrund der vielfaeltigen unterschiedlichen technischen Ausstattungen und Hoechstgeschwindigkeiten von teilweise sogar ueber 50 km/h erhebliche Probleme. Hauptfrage ist, ob es sich verkehrsrechtlich um Fahrraeder (oder gleichgestellte Fahrzeuge) oder Kraftfahrzeuge handelt. Auswirkungen hat dies auf Fragen nach der Fahrberechtigung, dem Verhaltensrecht, aber auch der Versicherungspflicht. Eine Orientierung bietet die Bekanntmachung des Bundesministeriums fuer Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) vom Oktober 2012, die wiedergegeben wird. Des Weiteren werden Aenderungen des Strassenverkehrsgesetzes angekuendigt, die weitere Klarheit und Rechtssicherheit bringen sollen.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: References;
  • Pagination: pp 215-6
  • Serial:
    • STRASSENVERKEHRSRECHT
    • Volume: 13
    • Issue Number: 6
    • Publisher: NOMOS VERLAGSGESELLSCHAFT MBH
    • ISSN: 1613-1096

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01492506
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Aug 28 2013 12:39AM