Merkblatt fuer die Konzeption und die Erstpruefung von Asphaltmischgut fuer den Bau von Verkehrsflaechenbefestigungen: M KEP (Ausgabe 2012)

Die Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen hat das "Merkblatt fuer die Konzeption und die Erstpruefung von Asphaltmischgut fuer den Bau von Verkehrsflaechenbefestigungen" (M KEP) erstmals mit der Ausgabe 2012 herausgegeben. Im Normalfall muss fuer jede Zusammensetzung eines Asphaltmischguts vor der ersten Verwendung eine Erstpruefung durchgefuehrt werden. Die Anforderungen an das Asphaltmischgut ergeben sich aus der jeweiligen Produktnorm, den jeweiligen Technischen Lieferbedingungen sowie gegebenenfalls einzelvertraglichen Regelungen. Im Gegensatz dazu sollte bei Asphaltmischgut, fuer das keine Produktnorm existiert, bei der Konzeption entsprechend dem M KEP verfahren werden. Eine Erstpruefung umfasst eine Reihe von Pruefungen, die dazu dienen, die Erfuellung der Anforderungen nachzuweisen. Sie dient nicht zum Nachweis der Eignung der Baustoffe und der Baustoffgemische fuer den jeweils vorgesehenen Verwendungszweck. Vielmehr sind die Ergebnisse der Erstpruefung Grundlage fuer den vom Auftragnehmer zu erstellenden Eignungsnachweis, der wiederum Vertragsbestandteil fuer die Bauausfuehrung, die Abnahme und die Abrechnung wird. Das M KEP ersetzt das "Merkblatt fuer Eignungspruefungen an Asphalt", Ausgabe 1998. (A) (R 2, Regelwerke.)

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    FGSV Verlag

    Wesselinger Str. 15-17
    Köln,   Germany  50999

    Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen, Koeln (DEU)(ED)

    ,    
  • Publication Date: 2013

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 16S
  • Serial:
    • Issue Number: FGSV 751

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01490480
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • ISBN: 978-3-86446-045-6
  • Files: ITRD
  • Created Date: Aug 21 2013 10:43AM