Fahrdynamischer Halbachspruefstand

Fahrzeugkomponenten muessen waehrend der Entwicklung und spaeter im Rahmen der Zulassung zahlreiche Pruefungen ueber sich ergehen lassen. Statt aufwendiger Fahrten auf Teststrecken lassen sich beispielsweise Raeder, Bremsen und der gesamte Radverbund auch auf entsprechenden fahrdynamischen Pruefstaenden untersuchen. Fuer sogenannte Betriebslasten-Nachfahrversuche hat die ZF Friedrichshafen AG fuer die BMW Group am Forschungs- und Innovationszentrum in Muenchen einen neuen Halbachspruefstand entwickelt und gebaut. Der neue fahrdynamische Halbachspruefstand (FDHAP) ist ein sogenannter Aussentrommelpruefstand, bei dem das Rad auf einer angetriebenen Trommel mit einem Durchmesser von 2 m abrollt. Mit dem Pruefstand lassen sich alle Belastungen simulieren, die auch bei Fahrversuchen vorkommen koennen. Ausgehend von den hohen Anforderungen an die Pruefstandtechnik werden die Messungen auf dem Pruefstand und die Sicherheitsaspekte erlaeutert.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01492131
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 17 2013 2:21AM