Verkehrsverbot fuer Radfahrer nach Zeichen 254 (Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Wuerttemberg zu Paragraf 45 Absatz 9 StVO vom 10.02.2011)

Das Verkehrsverbot fuer Radfahrer nach Zeichen 254 ist eine Beschraenkung des fliessenden Verkehrs im Sinne von Paragraf 45 Absatz 9 Satz 2 Strassenverkehrsordnung (StVO) und eine Beschraenkung der Benutzung der Strasse im Sinne von Paragraf 45 Absatz 1 Satz 1 StVO. Paragraf 45 Absatz 9 Satz 2 StVO setzt fuer Verbote und Beschraenkungen des fliessenden Verkehrs eine Gefahrenlage voraus, die erstens auf besondere oertliche Verhaeltnisse zurueckzufuehren ist und zweitens das allgemeine Risiko erheblich uebersteigt. Ob diese Voraussetzungen vorliegen, unterliegt in vollem Umfang der verwaltungsgerichtlichen Nachpruefung. Geboten ist eine sorgfaeltige Pruefung der Verkehrssituation. Besondere oertliche Verhaeltnisse, die ein Zeichen 254 rechtfertigen koennten, liegen weder in einer inneroertlichen Fahrbahnbreite von 5,50 m, noch im Vorhandensein oeffentlicher Einrichtungen (unter anderem Schule), noch im spitzwinkeligen Queren von Strassenbahngleisen mit circa 30 Grad, noch in einer Verkehrsbelastung von circa 4.600 Kraftfahrzeuge pro Tag. (A)

  • Publication Date: 2012

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01484938
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 26 2013 11:14AM