Innovationsfalle Seltenerdmetalle

Einige chemische Elemente der Seltenerdmetalle sind fuer zahlreiche elektrische und elektronische Komponenten unentbehrlich geworden. Sie lassen etwa Katalysatoren noch hitzebestaendiger und Magnete noch magnetischer werden. Die Seltenerdmagnete weisen eine derart hohe magnetische Energiedichte auf, dass sie fuer Hybrid- sowie fuer Elektrofahrzeuge unentbehrlich geworden sind. Die weltweit steigende Nachfrage nach leistungsfaehigeren Materialien verstaerkt den Ansturm auf die Metalle der Seltenen Erden. Dass im Grunde aber etliche dieser Metalle wie Neodym nicht wirklich selten, die Preise aber dennoch hoch sind, ist das Ergebnis einer strategisch motivierten Rohstoffpolitik. Die hohen Preise koennen deshalb verlangt werden, weil die Metalle heute nur an wenigen Orten der Welt in wirtschaftlich foerderbaren Mengen vorkommen. Darueber hinaus ist der Abbau kompliziert. Die Seltenerdmetalle sind in der Regel miteinander vermischt und muessen mit chemischen Mitteln aufwendig voneinander getrennt werden. Vor diesem Hintergrund kalkulieren die Hersteller von Magneten fuer die Elektromobilitaet, LED-Lampen sowie von Batterien und Katalysatoren fuer Autos ihre Kosten entsprechend den aktuellen Weltmarktpreisen. Auch deshalb haben rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge ihren hoeheren Preis. Neben dem Recycling suchen die Zulieferer auch nach alternativen Materialien zur Substitution der Seltenen Erden und forschen Verfahren, die Rohstoffeffizienz zu erhoehen. Darueber hinaus werden bereits Elektromotoren ohne Seltene Erden erprobt. Dabei kommt auch wieder der so genannte Reluktanzmotor ins Spiel. Dieser enthaelt keine Dauermagneten, dafuer aber Spulen, die nur magnetisch werden, wenn Strom durch sie fliesst. Ein erster Praxistest mit dem neuen Elektromotor wird derzeit im Rahmen des europaeischen Forschungsprojekts E-Vectoorc in einem Land Rover Evoque durchgefuehrt.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 188-93
  • Serial:
    • ATZ Elektronik
    • Volume: 8
    • Issue Number: 3
    • Publisher: Springer Verlag / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
    • ISSN: 0005-6650

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01485813
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 13 2013 2:34AM