Verkehrssicherheit in Einfahrten auf BAB / Road safety on entrance ramps of federal highways

Auslaendische Erfahrungen deuten darauf hin, dass sich auf Autobahnen im Bereich der Knotenpunkte vermehrt Unfaelle ereignen. In einem Ende 2011 begonnenen Forschungsprojekt wird daher insbesondere der Frage nachgegangen, inwieweit Einfahrten an BAB als besonders unfallauffaellig angesehen werden muessen. Aufgrund der Komplexitaet des Einfaedelvorganges wird diese Fragestellung insbesondere vor dem Hintergrund der prognostizierten Zunahme des Gueterverkehrs sowie des demographischen Wandels betrachtet. Bei den Diskusionen ueber den Einsatz von Lang-Lkw wird oftmals die Befuerchtung geaeussert, dass sich die vermuteten Probleme beim Einfaedelungsvorgang auf die Autobahn als Folge der Ueberlaenge verstaerken koennten. Das bereits laufende Forschungsprojekt zur "Verkehrssicherheit in Einfahrten auf BAB" bietet die Moeglichkeit, dieser Vermutung nachzugehen. Dazu sollen die Fahrten von Lang-Lkw mit Hilfe von Videokameras aufgezeichnet werden, um so gegebenenfalls durch die spezifischen Eigenschaften der Lang-Lkw hervorgerufene Konfliktsituationen im Einfahrbereich beobachten zu koennen. Um abschliessend einen Vergleich zu den herkoemmlichen Lkw herstellen und Aussagen zur Verkehrssicherheit treffen zu koennen, wird bei der Datenauswertung ein Bezug zur empirischen Studie zu Einfaedelungsvorgaengen aus dem bestehenden Forschungsauftrag hergestellt. ABSTRACT IN ENGLISH: Experience from abroad indicates that an increasing number of accidents occur in the area of junctions. Therefore a research project started at the end of 2011 which examines in particular the question whether merging lanes on federal highways must be considered as points with a significant number of accidents. Due to the complexity of the merging process, this question is in particular considered on the background of the predicted increase of goods transport and of demographic change. When discussing the use of LHVs sometimes concern is expressed that the assumed problems during the merging process onto the highway might be amplified as a consequence of the excess length. The ongoing research project concerning "Road safety in merging lanes on federal highways" provides the opportunity to examine this assumption. To do so, LHVs are recorded by means of video cameras so as to be able to observe any conflict situations in merging areas caused by the specific characteristics of the LHVs. In order to come to a concluding comparison with traditional trucks and be able to make statements on traffic safety a connection to the empirical study concerning merging behaviour from the current research assignment for data assessment is made.