Junge Autofahrer in ArRiyadh

Das Institut FACTUM Chaloupka und Risser OG wurde Mitte 2011 von Vertretern der ArRiyadh Development Agency (ADA) damit betraut, die Ursachen fuer die Verkehrssicherheitsprobleme junger Autofahrer in ArRiyadh zu identifizieren und damit eine Basis fuer die Entwicklung von Massnahmen zu schaffen. Mit „jungen Autofahrern" sind tatsaechlich nur Maenner gemeint, da Frauen im Koenigreich Saudi-Arabien keine Kraftfahrzeuge fuehren duerfen. Im Dezember 2011 erfolgte in ArRiyadh die Erarbeitung eines Arbeitsplans zur Datenerhebung und die Schulung von dazu benoetigten Mitarbeitern, basierend auf einem Konzept von FACTUM. Im Maerz startete die Datenerhebung unter wissenschaftlicher Supervision und teilweise aktiver Beteiligung durch das Projektteam. Danach wurden die gesammelten Daten vor Ort zusammengestellt, verbale Daten ins Englische uebersetzt, nach Wien gesandt und dort ausgewertet. Im Mai 2012 wurden die Ergebnisse in ArRiyadh vor Entscheidungstraegern, Fachleuten und Mitgliedern der Exekutive in Workshops praesentiert, dort diskutiert und gewuerdigt. Auf dieser Basis wurden Moeglichkeiten fuer Massnahmen zur Milderung oder Loesung bestehender Probleme diskutiert. Die Vorbereitungen, der gesamte Arbeitsprozess, die Ergebnisse und Schlussfolgerungen wurden in mehreren Berichten dargestellt. Als Zusammenfassung dieser Gesamtdokumentation wurde eine Synopsis in englischer Sprache verfasst. Diese „Expertise" wird, ins Deutsche uebersetzt, im Beitrag wiedergegeben. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • RISSER, R
    • Bell, D
    • KAUFMANN, C
  • Publication Date: 2013-4

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; Tables;
  • Pagination: pp 107-12
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01482719
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 28 2013 5:59AM