Kurse nach Paragraf 70 FeV: Bestandsaufnahme und Reformueberlegungen

Eine Sonderform des negativen Fahreignungsgutachtens regelt Paragraf 11 Absatz 10 Satz 1 Fahrerlaubnisverordnung (FeV). Wenn der Gutachter prognostiziert, dass von der Fahreignung des Probanden ausgegangen werden kann, sobald er einen Kurs nach Paragraf 70 FeV besucht hat und die Fahrerlaubnisbehoerde dem zustimmt, bedarf es keiner erneuten medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU). Es wird die aktuelle Rechtslage dargestellt, insbesondere die Voraussetzungen fuer einen Kursbesuch sowie die Anerkennung von Kusen nach Paragraf 70 FeV. Des Weiteren werden Anstoesse fuer Reformueberlegungen gegeben.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: References;
  • Pagination: 168-71
  • Serial:
    • STRASSENVERKEHRSRECHT
    • Volume: 12
    • Issue Number: 5
    • Publisher: NOMOS VERLAGSGESELLSCHAFT MBH
    • ISSN: 1613-1096

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01482416
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 22 2013 8:42AM