Hochwertiges Recycling von Beton auf Geotextil

Zur Beurteilung des Recyclingverhaltens wurden Brechversuche im Labor durchgefuehrt. Ausserdem wurden circa 120 m2 Deckenbeton der Bundesautobahn (BAB) A 71 ausgebaut und in einer stationaeren Brechanlage aufbereitet. Bei diesen Versuchen wurde deutlich, dass das Recycling des Deckenbetons grundsaetzlich moeglich ist, jedoch signifikant vom Haftverbund zwischen Vliesstoff und Beton abhaengig ist. Aus den Ergebnissen konnte eine Bewertungsskala entwickelt werden, die eine vorlaeufige Beurteilung des Recyclingverhaltens zulaesst und Einsatzbereiche fuer das RC-Granulat (RC=Recycling) aufzeigt. Zur Ermittlung praxisrelevanter Bereiche fuer die Wiederverwendung rezyklierter Deckenbetone wurde eine bundesweite Umfrage durchgefuehrt. Eine allgemein gueltige Aussage konnte hieraus jedoch nicht gewonnen werden. Ungeachtet dessen wurde diese Art der Wiederverwendung naeher untersucht. Zu diesem Zweck wurde auf der BAB A 9 ein 75 m2 grosses Probefeld mit einem RC-Deckenbeton angelegt. Beim Betonieren konnten bis auf das Aufschwimmen vereinzelter Vliesstoffstuecke keine nennenswerten Unterschiede zu Beton ohne RC-Gesteinskoernung festgestellt werden. Auch bei den Frisch- und Festbetonuntersuchungen konnten keine negativen Einfluesse infolge anhaftender oder loser Vliesstoffreste im RC-Gestein festgestellt werden. Aus heutiger Sicht steht der hochwertigen Wiederverwendung einer derartigen Gesteinskoernung fuer die Herstellung eines RC-Betons nichts entgegen. Der Einsatz im Oberbeton ist aber derzeit aufgrund der aufschwimmenden Vliesstoffreste noch nicht zu empfehlen.