Strassenverkehrsunfaelle

Im Jahr 2010 ereigneten sich in Oesterreich 35.348 Verkehrsunfaelle mit Personenschaden, bei denen 45.858 Personen verletzt und 552 getoetet wurden. Die Zahl der Unfaelle verringerte sich gegenueber 2009 um 6,8 Prozent und jene der Verletzten um 6,7 Prozent. Die Zahl der Verkehrstoten ging um 81 beziehungsweise 12,8 Prozent zurueck. Der Band enthaelt einen Text-, einen Graphik- und einen Tabellenteil. Im umfangreichen Tabellenteil finden sich Zeitreihen zum Unfallgeschehen und zum Kraftfahrzeugbestand. Das Unfallgeschehen 2010 wird detailliert nach Tagesstunden, Wochentagen, Monaten, regionalen Gesichtspunkten, Ortsgebiet, Freiland und Strassenarten ausgewiesen. Die Unfaelle, Verletzten und Getoeteten werden auch nach Unfalltypenobergruppen, die Verunglueckten nach Alter, Geschlecht, Verletzungsgrad und der Art ihrer Beteiligung am Verkehr dargestellt. Besondere Beachtung finden Kinder-, Schulweg- und Alkoholunfaelle sowie das Unfallgeschehen mit Lkw und Autobussen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Darstellung des Unfallgeschehens nach politischen Bezirken und ausgewaehlten Gemeinden. Zusaetzliche aktuelle Themenbereiche sind das Unfallgeschehen mit Auslaendern, auf Bahnuebergaengen, mit Wild, mit Fahrerfluechtigen und "Fahren ohne Lenkberechtigung", im Bereich von Tunneln und Unterfuehrungen sowie in Baustellenbereichen. Die Daten sind zusaetzlich auf der beigelegten CD-ROM enthalten. (KfV/K)

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    VERLAG OESTERREICH GMBH

    BAECKERSTRASSE 1
    WIEN,   OESTERREICH  A-1010

    Statistik Austria (Ed)

    ,    
  • Publication Date: 2011-5

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 197S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01352706
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • ISBN: 978-3-902703-87-3
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 28 2011 7:34AM