ELEKTRONISCHES ZUENDSYSTEM REDUZIERT SCHAEDLICHE ABGASE

DIE BEIDEN BEKANNTEN ARTEN ELEKTRONISCHER ZUENDEINRICHTUNGEN, DIE TRANSISTOR- UND DIE KONDENSATORZUENDUNG, WEISEN NACHTEILE AUF, DIE BEI DER EINEN IM RELATIV LANGSAMEN ANSTEIGEN DER ZUENDSPANNUNG UND IN HOHEN ELEKTRISCHEN VERLUSTEN UND BEI DER ANDEREN IN DER KURZEN BRENNDAUER DES ZUENDFUNKENS BESTEHEN. BEI EINEM NEUEN GERAET WERDEN DIE NACHTEILE DADURCH VERMIEDEN, DASS DIE ZUENDENERGIE NUR ZU EINEM TEIL IN EINEM KONDENSATOR ZWISCHENGESPEICHERT WIRD, WAEHREND DER ANDERE TEIL DER SPEISENDEN STROMQUELLE DIREKT ENTNOMMEN WIRD. DAS ZUENDSYSTEM KANN EINEN RUHIGEN LEERLAUF, EINE SENKUNG DES CO-GEHALTES VON 4,5 % AUF 2,3 % UND EINE STEIGERUNG DES DREHMOMENTES UM 4,3 % ERZIELEN. (A*).

  • Authors:
    • EVERDING, H
  • Publication Date: 1976

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 61-4
  • Serial:
    • Elektronik
    • Volume: 25
    • Issue Number: 1
    • Publisher: Verlag Aargauer Tagblatt AG

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304976
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:11AM