REAKTIONSHARZ-MOERTEL UND -BETON

MATERIALEIGENSCHAFTEN VON VERGUSSMASSEN, MOERTEL UND BETON MIT UNGESAETTIGTEN POLYESTERHARZEN ALS BINDEMITTEL. SYSTEMATISCHE ERFASSUNG DIESER EIGENSCHAFTEN IN ABHAENGIGKEIT VON DEN EIGENSCHAFTEN DES HARZES UND DER ZUSCHLAEGE SOWIE VOM HARZGEHALT. ENTWICKLUNG VON PRUEFMETHODEN, MIT DENEN DIE SPEZIELLEN EIGENSCHAFTEN DES REAKTIONSHARZMOERTELS BESSER ERFASST WERDEN KOENNEN. PRUEFUNG DES LANGZEITVERHALTENS UNTER PRAXISNAHEN BEDINGUNGEN ZUM NACHWEIS DER BRAUCHBARKEIT. DIE UNTERSUCHUNGEN SOLLEN MIT DAZU BEITRAGEN, DASS REAKTIONSHARZ-MOERTEL UND -BETON UNTER DEFINIERTEN VORAUSSETZUNGEN ALS TRAGENDE BAUELEMENTE BZW. ALS VERBINDUNGSMITTEL FUER BESTIMMTE EINSATZGEBIETE ALLGEMEIN BAUAUFSICHTLICH ZUGELASSEN WERDEN KOENNEN. AUSSERDEM SOLLEN VORAUSSETZUNGEN FUER DIE KLASSIFIZIERUNG UND NORMUNG DIESES MATERIALS ERARBEITET WERDEN. (A*).