ENERGIEVERBRAUCH IM VERKEHR

DURCH DIE ERHEBLICHE ENERGIE-EINSPARUNG BEI DER UMSTELLUNG VON DAMPFLOK- AUF DEN ELEKTRO-VERKEHR IST ES DER DB GELUNGEN, TROTZ DER HOHEN TOTLASTEN IHRER FAHRZEUGE EINEN UNANFECHTBAREN SPITZENPLATZ IM SPEZIFISCHEN VERBRAUCH VON PRIMAERENERGIE ZU ERREICHEN. OB DIE BISHER SINKENDE TENDENZ DES VERBRAUCHS AUCH IN ZUKUNFT SICH FORTSETZEN WIRD, HAENGT VON POLITISCHEN ENTSCHEIDUNGEN AB - STILLEGUNG VON NEBENSTRECKEN, FINANZIERUNG VON ENERGIESPARENDEN INVESTITIONEN. DER SPEZIFISCHE ENERGIEVERBRAUCH DES PERSONEN-FLUGVERKEHRS UND DES PKW-STRASSENVERKEHRS LIEGT IN DER GLEICHEN GROESSENORDNUNG. BEI BEIDEN VERKEHRSARTEN IST IN DEN NAECHSTEN JAHREN EINE STARK SINKENDE TENDENZ DES ENERGIEVERBRAUCHS ZU ERWARTEN, OHNE DASS DIE NIEDRIGEN VERBRAEUCHE DES SCHIENENVERKEHRS ERREICHBAR ERSCHEINEN. DER HOHE SPEZIFISCHE ENERGIEVERBRAUCH DES LKW GEGENUEBER DER SCHIENE SOLLTE IM INTERESSE EINES NIEDRIGEN GESAMTENERGIEVERBRAUCHS FUER DEN SEKTOR VERKEHR VERANLASSUNG GEBEN, STRECKENSTILLEGUNGEN DER DB NUR INSOWEIT VORZUNEHMEN, DASS NICHT ERHEBLICHE TRANSPORTMENGEN VON DER SCHIENE ZUR STRASSE ABWANDERN. (A).

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 185-9
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304786
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:04AM