DIE SICHERHEIT IM STRASSENVERKEHR. INFORMATIONSSTAND, EINSTELLUNGEN, VERHALTENSWEISEN. KOMMENTIERTER BERICHT DER ERSTEN UND ZWEITEN ERHEBUNGSWELLE. DRITTE ERHEBUNGSWELLE: TABELLENBAND.

BEI DEN VOM 15.3. - 4.4.76 UND VOM10. - 30.5.76 SOWIE VOM 5. - 25.7.76 DURCHGEFUEHRTEN REPRAESENTATIVERHEBUNGEN WURDEN 1205 BZW. 1118 UND 1188 BUNDESBUERGER UEBER 18 JAHRE BEFRAGT. DIE AUSWAHL DER PROBANDEN ERFOLGTE IN BEIDEN FAELLEN NACH DEM RANDOM-VERFAHREN. DER ERSTE TEIL DES BERICHTS BESTEHT AUS KOMMENTIERTEN TABELLEN, DER ZWEITE TEIL ENTHAELT LEDIGLICH DIE IN TABELLENFORM DOKUMENTIERTEN ERGEBNISSE DER DRITTEN ERHEBUNGSWELLE. ANGESPROCHENE THEMEN: EINSTELLUNGEN ZU DEN NEUEN VERKEHRSREGELN, EINSTELLUNGEN ZU EINER GESCHWINDIGKEITSBESCHRAENKUNG AUF AUTOBAHNEN UND ZUM ANLEGEN DES SICHERHEITSGURTS, MEINUNGEN ZUR UNFALLHAEUFIGKEIT UND ZUR TOLERANZ DER STRASSENVERKEHRSTEILNEHMER SOWIE FRAGEN ZUR EINSTUFUNG DER PKW-BENUTZER UND IHRER PKW. WEITERE EINZELTHEMEN: RISIKOBEWUSSTSEIN, EINSTELLUNG GEGENUEBER VERKEHRSERZIEHUNG UND VERSCHAERFTEN VERKEHRSREGELN; BEKANNTHEITSGRAD, EINSICHT UND AKZEPTIEREN DER AUGENBLICKLICHEN REGLEMENTIERUNG DES STRASSENVERKEHRS; MEINUNGEN ZUR BEKAEMPFUNG DER UNFALLHAEUFIGKEIT UND ZU REAKTIONEN BEI FEHLVERHALTEN ANDERER IM STRASSENVERKEHR USW. ZUSAETZLICH ZU DER IM ERSTEN TEIL NACH KREUZTABELLARISCHER AUSWERTUNG DURCHGEFUEHRTEN BESCHREIBUNG UND INTERPRETATION DER MEINUNGSVERTEILUNGEN WIRD EINE BESCHREIBUNG DER VERKEHRSPOLITISCH RELEVANTEN GRUPPIERUNGEN MIT HILFE DER KONTRASTGRUPPENANALYSE VORGENOMMEN (TYPOLOGIE DER FUEHRERSCHEINBESITZER, DER BEFUERWORTER VERSCHAERFTER VERKEHRSREGELN, VON GEGNERN EINER GESCHWINDIGKEITSBEGRENZUNG SOWIE DER GURTBENUTZER). HINSICHTLICH DER BEFRAGTEN PERSONEN WURDEN FOLGENDE MERKMALE UNTERSCHIEDEN: GESCHLECHT, ALTER, FAMILIENSTAND, KINDERZAHL, SCHULBILDUNG, BERUF, NETTOEINKOMMEN, BEVORZUGEN EINER POLITISCHEN PARTEI, FAHRER/MITFAHRER, FUEHRERSCHEINBESITZER, PKW-VERFUEGBARKEIT, HAEUFIGKEIT DER NUTZUNG, JAEHRLICHE FAHRLEISTUNG, GURTANLEGEN, VERKEHRSIDEOLOGIE, WOHNORTGROESSE, BUNDESLAND, SELBSTEINSCHAETZUNG DES FAHRERISCHEN KOENNENS.

  • Corporate Authors:

    INSTITUT FUER ANGEWANDTE SOZIALWISSENSCHAFT

    MARGARETENSTR. 1
    BONN-BAD GODESBERG,   DEUTSCHLAND BR  D-5300
  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1976-7-19

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 123+59S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304759
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:04AM