VERBESSERUNG DER GESCHWINDIGKEITSREGELUNG IM KRAFTFAHRZEUG DURCH DIE ANZEIGE DES BREMSWEGES

AUS ERGEBNISSEN VON FORSCHUNGEN UEBER DIE MENSCHLICHEN FAEHIGKEITEN BEIM LENKEN EINES KRAFTFAHRZEUGES WIRD EIN INFORMATIONSFLUSSDIAGRAMM ABGELEITET, DAS DIE WESENTLICHEN GESICHTSPUNKTE DER INFORMATIONSAUFNAHME UND INFORMATIONSVERARBEITUNG BEI DER KRAFTFAHRZEUGSTEUERUNG BERUECKSICHTIGT. AUS DIESEN UEBERLEGUNGEN ERGIBT SICH, DASS EINE AUFTEILUNG DER STEUERAUFGABEN IN EINE REGELUNG DER QUERDYNAMIK DES FAHRZEUGS UND IN EINE REGELUNG DER LAENGSDYNAMIK ANGEBRACHT IST. IM GEGENSATZ ZUR REGELUNG DER QUERDYNAMIK, BEI DER EINE STETIGE FUEHRUNG DURCH DEN STRASSENVERLAUF GEGEBEN IST, EXISTIERT FUER DIE REGELUNG DER LAENGSDYNAMIK KEINE GEEIGNETE FUEHRUNGSGROESSE. DIE KONTINUIERLICHE ANZEIGE DES BREMSWEGES, DER BEI DEM GEGENWAERTIGEN STRASSENZUSTAND UND DER AUGENBLICKLICHEN GESCHWINDIGKEIT NOTWENDIG IST, UM DAS FAHRZEUG ZUM STILLSTAND ZU BRINGEN, WUERDE EINE VERBESSERUNG DER REGELUNG DER LAENGSDYNAMIK BEWIRKEN. ES WIRD EIN TECHNISCHES KONZEPT ENTWICKELT, DAS DURCH EINE STAENDIGE MESSUNG DES KRAFTSCHLUSSBEIWERTS DIE ANZEIGE DES BREMSWEGES GEWAEHRLEISTET. UM DEN ANGESTREBTEN VERBESSERTEN VERGLEICH ZWISCHEN FUEHRUNGSGROESSE UND NACHFUEHRGROESSE ZU GARANTIEREN, WIRD EIN ANALOGZEIGENDES HEAD-UP-DISPLAY VORGESCHLAGEN, DURCH DAS DER FAHRER DEN EINDRUCK HAT, DASS DIE STELLE, AN DER SEIN FAHRZEUG BEI EINER NOTBREMSUNG ZUM STILLSTAND KOMMEN WUERDE, DURCH EINEN QUER AUF DER STRASSE LIEGENDEN LICHTBALKEN MARKIERT WIRD. DIE VERWERTUNG DES SO ANGEZEIGTEN BREMSWEGES DURCH DEN FAHRER IM GESCHLOSSENEN FAHRER-FAHRZEUG-REGELKREIS WIRD AN EINIGEN AUSGEWAEHLTEN BEISPIELEN DARGELEGT. (A).

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 109-19
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304756
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:04AM