14. DEUTSCHER VERKEHRSGERICHTSTAG 1976. VEROEFFENTLICHUNG DER AUF DEM 14. DEUTSCHEN VERKEHRSGERICHTSTAG AM 29. UND 30. JANUAR 1976 IN GOSLAR GEHALTENEN REFERATE UND ERARBEITETEN ENTSCHLIESSUNGEN.

IN DEN ARBEITSKREISEN WURDEN FOLGENDE THEMEN BEHANDELT: BESONDERHEITEN DER FAHRLAESSIGEN KOERPERVERLETZUNG IM VERKEHRSRECHT. - DIE MEHRFACHTAETER-RICHTLINIEN UND DIE EINTRAGUNGEN IN DAS VERKEHRSZENTRALREGISTER. - VERBESSERUNGEN IM ORDNUNGSWIDRIGKEITENRECHT? - DIE BEWEISFUEHRUNG IM ZIVILRECHTLICHEN VERKEHRSUNFALLPROZESS. - BETRUEGERISCHES VERHALTEN ZU LASTEN DES KRAFTFAHRT-VERSICHERERS. - VERHALTENS- UND AUSRUESTUNGSVORSCHRIFTEN IM GRENZUEBERSCHREITENDEN GEWERBLICHEN KRAFTVERKEHR UND VERKEHRSSICHERHEIT. - AERZTLICHE SCHWEIGEPFLICHT UND VERKEHRSSICHERHEIT. - DIE ORDNUNG DES RUHENDEN VERKEHRS DURCH DAS VERKEHRS- UND WEGERECHT.

  • Corporate Authors:

    DEUTSCHE AKADEMIE FUER VERKEHRSWISSENSCHAFT E.V., DEUTSCHES VERKEHRSWISSENSCHAFTLICHES SEMINAR

    LEINPFAD 100
    HAMBURG,   DEUTSCHLAND BR  D-2000
  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1976

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 358 S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304713
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:03AM