POLIZEILICHE UEBERWACHUNG DES TECHNISCHEN ZUSTANDES DER FAHRZEUGE IM STRASSENVERKEHR UNTER BESONDERER BERUECKSICHTIGUNG DER UNFALLTRAECHTIGEN TECHNISCHEN MAENGEL

ZITIERT WERDEN DIE PFLICHTEN DES FAHRZEUGFUEHRERS NACH PARAGRAPH 23 STVO UND DIE FASSUNG DES PARAGRAPHEN 31 STVZO UNTER HINWEIS DARAUF, DASS SICH BEI EINHALTUNG DIESER GESETZLICHEN VORSCHRIFTEN DIE TECHNISCHE UEBERWACHUNG DER FAHRZEUGE IM OEFFENTLICHEN STRASSENVERKEHR ERUEBRIGEN WUERDE. DAS DEM NICHT SO IST, WIRD IN DER STATISTIK 1970 DES KRAFTFAHRTBUNDESAMTES UEBER DIE PRUEFUNG VON KRAFTFAHRZEUGEN NACH PARAGRAPHEN 19, 29 UND ANLAGE VIII SOWIE PARAGRAPH 43 BO KRAFT UEBERDEUTLICH. DIE ZAHLEN UEBER LEICHTE, ERHEBLICHE UND DIE VERKEHRSSICHERHEIT BEEINTRAECHTIGENDE MAENGEL FUER PKW, KOM, LKW UND ANHAENGER WERDEN ANGEFUEHRT, DIE ARTEN DER MAENGEL NACH AUSRUESTUNG, BELEUCHTUNG, LENKUNG, BREMSEN USW. AUFGESCHLUESSELT. ALS INTERESSANTE ERGAENZUNG DIESER ZAHLEN WIRD AUF DIE DOKUMENTATION DES TUEV RHEINLAND "WIE SICHER IST IHR AUTO" HINGEWIESEN, IN DER NACH SCHWEDISCHEM VORBILD FAHRZEUGSPEZIFISCHE MAENGEL BESTIMMTER FAHRZEUGTYPEN HERAUSGESTELLT UND VERGLICHEN WERDEN. DEN NEGATIVEN AUSSAGEN UEBER DEN ZUSTAND DER FAHRZEUGE STEHT DIE VERKEHRSUNFALLSTATISTIK FUER 1969 DES STATISTISCHEN BUNDESAMTES GEGENUEBER, DIE DEN AUFGESCHLUESSELTEN VERKEHRSUNFALLURSACHEN NUR EINEN SEHR GERINGEN ANTEIL DEN TECHNISCHEN MAENGELN ZUSCHLAEGT. EINE VEROEFFENTLICHUNG UEBER "TYPISCHE UNFALLURSACHEN IM DEUTSCHEN STRASSENVERKEHR" UND EINE UNTERSUCHUNG DES HUK-VERBANDES AUS DEN JAHREN 1969/70 SOWIE EIN FORSCHUNGSBERICHT DER AFO UND DIE DEUTLICHEN ABWEICHUNGEN UND DUNKELZIFFERN BEI DEN UNFALLURSACHEN ZEIGEN, DASS ES AUSSERORDENTLICH SCHWER IST, TECHNISCHE MAENGEL ALS UNFALLURSACHE ZU ERKENNEN. UMFANG UND PROBLEMATIK EINER UMFASSENDEN UNFALLFORSCHUNG ERFORDERN NOCH ERHEBLICHE QUALIFIZIERTE UNTERSUCHUNGEN ALLER RELEVANTEN PROBLEMKREISE BEI DER GESELLSCHAFT FUER UNFALLFORSCHUNG, DER BUNDESANSTALT FUER STRASSENWESEN UND DER FORSCHUNGSGESELLSCHAFT. SCHWER VERSTAENDLICHE GESETZESWERKE WIE DIE STVZO UEBERFORDERN DIE POLIZEIBEAMTEN. DIE BEARBEITUNG SPEZIELLER FRAGEN SOLLTE DAHER DEN TUEA UND DEN TUEV UEBERLASSEN BLEIBEN. AUSFUEHRUNGEN ZUM UMWELTSCHUTZ, ZUR VERBESSERUNG DER STATISTIK UND ZUM THEMA SICHERHEITSAUTO UND ZU TATBESTAENDEN DES VERWARN- UND BUSSGELDKATALOGS BESCHLIESSEN DEN SEHR INFORMATIVEN BEITRAG.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304702
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:03AM