VORGETAEUSCHTE VERKEHRSUNFAELLE

VERKEHRSUNFAELLE SIND PLOETZLICHE EREIGNISSE, AN DEREN ZUSTANDEKOMMEN UND REKONSTRUKTION DIE ALLGEMEINHEIT EIN OEFFENTLICHES UND DER GESCHAEDIGTE EIN DINGLICHES KONKRETES PRIVATES INTERESSE HABEN. DIE SKALA VORGETAEUSCHTER VERKEHRSUNFAELLE REICHT VOM EINFACHEN VERSICHERUNGSBETRUG BIS ZUM SCHWEREN UNFALL UND IN EXTREMEN AUSNAHMEFAELLEN BIS ZUM MORD. ANHAND VON VIER BEISPIELEN AUS DER LITERATUR WERDEN ALS VERKEHRSUNFALL GETARNTE VERBRECHEN DARGESTELLT, DIE LEICHT ALS UNFALL HAETTEN ABGESCHLOSSEN WERDEN KOENNEN. DIE DARAUS ZU ZIEHENDEN FOLGERUNGEN: GROESSTE AUFMERKSAMKEIT UND GENAUIGKEIT SOWOHL BEI DEN POLIZEIERMITTLUNGEN UND DER EIGENTLICHEN UNFALLAUFNAHME SIND GEBOTEN. NEBEN DEN SO WESENTLICHEN FRAGEN NACH DEM ZUSTANDEKOMMEN DES VERKEHRSUNFALLES UND NEBEN DER KLAERUNG DIESER FRAGEN DURCH DIE REKONSTRUKTION MUSS IMMER DARAN GEDACHT WERDEN, OB ANDERE URSACHEN ZUM UNFALLGESCHEHEN GEFUEHRT HABEN KOENNEN, OB UEBERHAUPT EIN VERKEHRSUNFALL IM SINNE DES GESETZES VORLIEGT, OB ES SICH NICHT MOEGLICHERWEISE UM EINEN FREITOD HANDELN KANN ODER GAR EIN VERBRECHEN VERUEBT UND DER UNFALL NUR VORGETAEUSCHT WURDE.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304698
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:02AM