SICHERHEITSMASSNAHMEN - GEGENWARTS- UND ZUKUNFTSAUFGABE FUER GESETZGEBER, VERKEHRSTEILNEHMER UND FAHRZEUGHERSTELLER

SICHERHEITSMASSNAHMEN UMFASSEN NICHT NUR TECHNISCHE MASSNAHMEN AN FAHRZEUGEN, SONDERN UEBERSPANNEN EINEN BOGEN VON STRASSENBAU, UEBER DIE VERKEHRSFUEHRUNG UND -REGELUNG BIS ZU VERKEHRSERZIEHUNG, VERKEHRSFUNK UND RETTUNGSWESEN. IM VORLIEGENDEN BERICHT WERDEN JEDOCH NUR MASSNAHMEN AM FAHRZEUG, DIE DER VERBESSERUNG DER SICHERHEIT DIENEN (SICHERHEITSGURTE, TUERSCHLOESSER, LENKUNG, BELEUCHTUNGSEINRICHTUNGEN), UND DEREN TESTS BESCHRIEBEN. DER BERICHT GEHT AUF DIE UNFALLVORBEUGENDEN MASSNAHMEN DER FUSSGAENGER EIN. AN HAND VON ZWEI STATISTIKEN ZEIGT ER ZUM SCHLUSS DIE AUSWIRKUNGEN DER SICHERHEITSMASSNAHMEN IN DER UNFALLSTATISTIK.

  • Availability:
  • Authors:
    • LINCKE, W
    • LAMPRECHT, R
    • REIDELBACH, W
  • Publication Date: 1976

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304665
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:02AM