PSYCHOLOGISCHE AUSWIRKUNGEN GENERELLER TEMPOLIMITS (3. BERICHT). TEIL A: ANALYSE DER UNFALLENTWICKLUNG UND DER PRESSESTIMMEN. TEIL B: SICHERHEITSGURTE: EINSTELLUNG UND ANLEGEVERHALTEN.

BESONDERS IN DEN ERSTEN VIER MONATEN DER GUELTIGKEIT DES TEMPOLIMITS HABEN DIE ERGEBNISSE GEZEIGT, DASS DAS TEMPOLIMIT DAS UNFALLGESCHEHEN WESENTLICH BEEINFLUSST. DER UNFALLRUECKGANG WAR AUF FREILANDSTRASSEN STAERKER ALS IM ORTSGEBIET, BEI PKW DEUTLICHER ALS BEI DEN SONSTIGEN VERKEHRSTEILNEHMERN UND BEI UNFAELLEN MIT TOTEN GRAVIERENDER ALS BEI UNFAELLEN MIT VERLETZTEN. DER POSITIVE EINFLUSS ZEIGT SICH NUR BEI DEN UNFALLTYPEN, DIE EINE STARKE GESCHWINDIGKEITSSPEZIFISCHE KOMPONENTE IN SICH BERGEN. DIE BEI BEFRAGUNGEN VON ZWEI DRITTEL DER BEFRAGTEN PERSONEN ERWARTETE REDUKTION DER ZAHL UND DER SCHWERE DER UNFAELLE IST TATSAECHLICH EINGETROFFEN, UND ZWAR AUCH AUF AUTOBAHNEN. DIE NEGATIVEN ERWARTUNGEN DER KRAFTFAHRER BEZUEGLICH EINER ZUNAHME DER AUFFAHRUNFAELLE TRAFEN NUR AUF AUTOBAHNEN EIN. - DIE TENDENZ DER BERICHTERSTATTUNG BEZUEGLICH TEMPOLIMITS AUF FREILANDSTRASSEN HAT SICH IM LAUFE DER ZEIT SIGNIFIKANT VERAENDERT. DABEI ZEIGTE SICH UNTER ANDEREM, DASS DIE GEGENSTIMMEN IN DER PRESSE UMSO STAERKER WAREN, JE ZENTRALER FUER DAS BETREFFENDE PRESSEORGAN DAS THEMA AUTO IST. - IN EINER OESTERREICHISCHEN UNTERSUCHUNG WURDEN ZUFAELLIG AUSGEWAEHLTE KRAFTFAHRER UEBER EINSTELLUNGEN UND ANLEGEVERHALTEN VON SICHERHEITSGURTE BEFRAGT. 53 % DER FAHRER HATTEN KEINE SICHERHEITSGURTE IN IHREM FAHRZEUG EINGEBAUT, 33 % EINEN SICHERHEITSGURT EINGEBAUT, ABER NICHT ANGELEGT UND 14 % DEN SICHERHEITSGURT AUCH ANGELEGT. DIE ANGEGEBENEN ANLEGEQUOTEN WAREN 3- BIS 6MAL SO HOCH WIE DIE TATSAECHLICH REGISTRIERTEN. INSGESAMT WURDEN KAUM GRUNDSAETZLICHE ZWEIFEL AN DER SCHUTZFUNKTION DES SICHERHEITSGURTES GEAEUSSERT. FUER DIE MEHRHEIT IST DAS ANLEGEN VON SICHERHEITSGURTEN AUSDRUCK EINES GEFAHRENBEWUSSTSEINS IM STRASSENVERKEHR. (SIEHE AUCH IRRD 303602).

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 270-2
  • Monograph Title: VORSTUDIE UEBER UNFAELLE AN AUTOBAHNZUFAHRTEN, VERKEHRSTECHNISCHER TEIL
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304643
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:01AM