THEORETISCHE UNTERSUCHUNG DES DYNAMISCHEN LENKVERHALTENS VON PERSONENKRAFTWAGEN

MESSUNGEN HABEN GEZEIGT, DASS PERSONENWAGEN WAEHREND DES ALLERGROESSTEN TEILS IHRER FAHRSTRECKE ALS LINEARE SCHWINGUNGSSYSTEME AUF LENKRADEINSCHLAEGE REAGIEREN. DIE VORAUSBERECHNUNG IHRES LENKVERHALTENS IST DAHER IN DIESEM BEREICH RELATIV EINFACH. DIE KURSHALTUNG WIRD DURCH DIE STATISCHE KREISFAHRREAKTION UND DURCH DIE DYNAMISCHE FREQUENZ- ODER ZEITANTWORT CHARAKTERISIERT. ES ERSCHEINT SINNVOLLER, DIE AENDERUNG DES KURSWINKELS, AUS DEM SICH DER SCHWERPUNKTWEG ENTWICKELT, ZU UNTERSUCHEN, ALS DIE DES MESSTECHNISCH EINFACHER ZU BESTIMMENDEN GIERWINKELS. RECHNUNGEN MIT DEN ZAHLENWERTEN EINES DURCHSCHNITTLICHEN PERSONENWAGENS ZEIGEN DIE CHARAKTERISTISCHEN LENKREAKTIONEN, SOWOHL FUER EIN EINFACHES, EBENES ERSATZSYSTEM, DAS GESCHLOSSENE LOESUNGEN FUER DIE INTERESSIERENDEN GROESSEN ZULAESST, ALS AUCH FUER EIN ERWEITERTES RAEUMLICHES MODELL. AUS MATHEMATISCHEN BEZIEHUNGEN WIRD DEUTLICH, DASS DAS KREISFAHRVERHALTEN NUR EINEN TEIL DER GESAMTREAKTION DARSTELLT UND DASS ES DIE DYNAMISCHE KURSHALTUNG BEEINFLUSST. DIE UEBERBETONUNG, DIE DIE BESTIMMUNG DES KREISFAHRVERHALTENS BISHER ERFAHREN HAT, ERSCHEINT IN DIESEM LICHTE GESEHEN WENIG SINNVOLL. DIE LOESUNGEN DES EBENEN SYSTEMS GEBEN HINWEISE AUF DIE MOEGLICHKEITEN, DIE DEM KONSTRUKTEUR ZUR BEEINFLUSSUNG DER DYNAMISCHEN LENKREAKTION GEGEBEN SIND. EINE SCHNELLE VERAENDERUNG DES KURSWINKELS WIRD DURCH ALLE MASSNAHMEN ERREICHT, DIE EINE HOHE GIEREIGENFREQUENZ UND EIN KLEINES DAEMPFUNGSMASS BEWIRKEN. (A).

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 49-57
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304582
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 10:00AM