TRAGVERHALTEN UMSCHNUERTER DRUCKGLIEDER UNTER BERUECKSICHTIGUNG VON LASTEXZENTRIZITAET UND SCHLANKHEIT, THEORIE UND BEMESSUNGSVORSCHLAG

BEI VORANGEGANGENEN VERSUCHEN AM INSTITUT FUER MASSIVBAU DER TU MUENCHEN WURDE DAS TRAGVERHALTEN UMSCHNUERTER DRUCKGLIEDER AUS STAHLBETON FUER EINE BESTIMMTE SCHLANKHEIT UND VERSCHIEDEN GROSSE EXZENTRIZITAETEN DER LAST SEHR SORGFAELTIG EXPERIMENTELL ERFASST. DIE VERSUCHE EIGNETEN SICH ALS GRUNDLAGE FUER THEORETISCHE NACHRECHNUNGEN VON UMSCHNUERTEN DRUCKGLIEDERN MIT UNTERSCHIEDLICHER SCHLANKHEIT UND EBENFALLS UNTERSCHIEDLICHER EXZENTRIZITAET DER LAST. DIESE THEORETISCHE AUSWERTUNG ERFOLGTE IN DER HIER ANGESPROCHENENEN FORSCHUNGSARBEIT. SIE BILDETE DIE GRUNDLAGE FUER EINE UEBERPRUEFUNG DES IM APRIL 1975 MIT ERGAENZUNGSERLASS ZU DIN 1045 VEROEFFENTLICHTEN AENDERUNGSVORSCHLAGS DER BISHERIGEN BEMESSUNGSVORSCHRIFTEN FUER UMSCHNUERTE SAEULEN. DIE DERZEIT GUELTIGE BEMESSUNGSVORSCHRIFT LIEGT FUER ALLE MOEGLICHEN SITUATIONEN AUF DER SICHEREN SEITE. (A*).