ZUR ANWENDUNG DES TASTOGRAPHEN FUER DIE MESSUNG DER EINSENKUNG BEI DER DYNAMISCHEN TRAGFAEHIGKEITSPRUEFUNG

BEIM DYNAMISCHEN TRAGFAEHIGKEITSTEST BLEIBT FUER DIE REGISTRIERUNG DER AUFTRETENDEN VERFORMUNG NUR WENIG ZEIT. DA DIESE GROESSE FUER DIE BEWERTUNG DER TRAGFAEHIGKEIT VON BEDEUTUNG IST, WURDE NACH EINEM GEEIGNETEN MESSGERAET GESUCHT. DAS LEICHTE PRUEFGERAET IST WEGEN DER GERINGEN EINSENKUNG, DIE SICH AUS DEM VERHAELTNIS DER HOHEN STEIFIGKEIT DER GEPRUEFTEN SCHICHT ZU DER RELATIV KLEINEN STOSSKRAFT ERGIBT, NUR FUER SCHICHTEN GEEIGNET, DEREN DYNAMISCHER TRAGFAEHIGKEITSKENNWERT ZWISCHEN 15 N/MM2 UND 100 N/MM2 (150 UND 1000 KP/CM2) LIEGT. MIT DEM TASTOGRAPH KOENNEN DIE AMPLITUDE, DIE FREQUENZ UND DIE SCHWINGUNGSFORM EINES SCHWINGENDEN SYSTEMS BESTIMMT WERDEN. EINE MIT EINER FEDER AUF DIE BELASTUNGSPLATTE GEDRUECKTE TASTSTANGE ZEICHNET, DURCH HEBELUEBERSETZUNG VERGROESSERT, DIE EINSENKUNGEN AUF REGISTRIERPAPIER. ZUR ZEIT BESTEHT NOCH KEINE EINHEITLICHE METHODE ZUR BESTIMMUNG DER VERTIKALEN VERFORMUNG. ES WERDEN DIE VERSUCHE MIT DEM GERAET BESCHRIEBEN UND WEGE ZUR WEITEREN ENTWICKLUNG AUFGEZEIGT.

  • Authors:
    • Jordan, K
  • Publication Date: 1976

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 371-3
  • Serial:
    • Strasse
    • Volume: 16
    • Issue Number: 9

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304100
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:18AM