AUSWIRKUNG DES VERBOTES VON SPIKES-REIFEN AUF DEN VERSCHLEISS BITUMINOESER STRASSENBELAEGE

VERFASSER BERICHTET UEBER DIE ERGEBNISSE VON VERSCHLEISSMESSUNGEN AUF EINER AUTOBAHN MIT ASPHALTBETON- UND GUSSASPHALTDECKSCHICHT, DIE VON 1968-1976 DURCHGEFUEHRT WORDEN SIND. IM VERGLEICH ZU DEM IM WINTER 1969/70 GEMESSENEN VERSCHLEISSMAXIMUM VON 5 MM WURDEN NACH DEM VERBOT DER SPIKESREIFEN 1975/76 NUR MEHR WERTE VON 0,3-0,4 MM ERMITTELT. DIE DIESJAEHRIGEN MESSUNGEN ZEIGTEN ZUM ERSTEN MALE AUCH VERFORMUNGEN VON WENIGEN 1/10 MM ZWISCHEN DEN FAHRSPUREN. DIE MESSGENAUIGKEIT DER FUER DIE SCHICHTDICKENMESSUNG VERWENDETEN SPEZIALGERAETE BETRAEGT 1/10 MM.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304065
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:18AM