EINSATZ VON MONTAGEBAUWEISEN IM BRUECKENBAU DER DDR

DAS PROBLEM DER MONTAGEBAUWEISEN IM BRUECKENBAU DER DDR WIRD DURCH EINE VARIANTENUNTERSUCHUNG FUER DIE 700 M LANGE FLUTBRUECKE WITTENBERGE ZUR DISKUSSION GESTELLT. ZIELSTELLUNG IST DIE REDUZIERUNG DES BAUSTELLEN-ARBEITSAUFWANDS ZUR OPTIMALEN AUSNUTZUNG DER BRUECKENBAUKAPAZITAET. ANALYSEN VON MONTAGEVARIANTEN BESTIMMTEN DAS BAUWERK ZUR STAHLVERBUNDBRUECKE MIT EINER FERTIGTEIL-FAHRBAHNPLATTE. QUERSCHNITTE DER VIER VARIANTEN SIND ZEICHNERISCH DARGESTELLT. GEGENUEBERGESTELLT ERMOEGLICHEN SIE MIT DEN TECHNISCHEN UND OEKONOMISCHEN KENNZAHLEN SCHLUSSFOLGERUNGEN FUER ANDERE BRUECKENAUSFUEHRUNGEN. SIE SIND EIN BEITRAG ZUR PROBLEMKLAERUNG DER ANZUWENDENDEN KONSTRUKTIONEN UND BRUECKENBAUVERFAHREN. BAUSTOFFAUFWAND, BAUPREIS, BAUFORTSCHRITT UND DER ARBEITSAUFWAND SIND TABELLARISCH ANGEGEBEN.

  • Authors:
    • HESS, E
  • Publication Date: 1974

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 70-2
  • Serial:
    • Strasse
    • Volume: 14
    • Issue Number: 2

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304056
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:18AM